Ham­burg, 19..September 2021

Lie­be Leser*innen,

wir mel­den uns zurück aus der Som­mer­pau­se mit einem prall gefüll­ten News­let­ter ganz im Zei­chen der Bun­des­tags­wahl am 26. Sep­tem­ber, die aus­schlag­ge­bend sein wird für die Bewäl­ti­gung der Kli­ma­kri­se. Im Fazit eines neu­en UN-Kli­­ma­­be­richts heißt es, bei der Erd­er­wär­mung befin­det sich die Welt auf einem “kata­stro­pha­len Weg”. Laut Gene­ral­se­kre­tär Guter­res dro­hen 2,7 Grad mehr und ein “mas­si­ver Ver­lust von Men­schen­le­ben” und trotz­dem scheint die inter­na­tio­na­le Gemein­schaft ihr Ziel zur Begren­zung der Erd­er­wär­mung deut­lich zu ver­feh­len. Set­zen wir ein Zei­chen und las­sen Sie uns gemein­sam die Bun­des­tags­wahl zur Kli­ma­wahl machen! Dazu haben wir im Rund­brief eine Men­ge Tipps für Kli­ma­wahl­ge­sprä­che, Wahloma­ten für ver­schie­de­ne The­men­be­rei­che sowie Peti­tio­nen und span­nen­de Neu­ig­kei­ten zusam­men­ge­stellt, die Sie ger­ne in ihren Netz­wer­ken tei­len können.

Ihr Zukunfts­­rat-Team


Unse­re Kategorien

In eige­ner Sache

Von unse­ren Mitgliedern

Ham­burg

Über den Tellerrand

Publi­ka­tio­nen und Studien

Inter­­net-Tipps

Peti­tio­nen

Aus­schrei­bun­gen und Wettbewerbe

Ter­mi­ne


In eige­ner Sache

Wir hei­ßen unser neu­es Mit­glied Inter­act Dia­lo­go willkommen

Mar­ti­na Erpen­beck hat als lang­jäh­ri­ge Supervisiorin/Trainerin/Organisationsberaterin schon von jeher das The­ma Nach­hal­tig­keit in ihre Arbeit inte­griert. Aus sys­te­mi­scher Per­spek­ti­ve wird der Bedarf an gesell­schaft­li­cher Ver­än­de­rung und Teil­ha­be jeder Per­son deut­lich. Dazu bedarf es einer Hal­tung zu Selbst­ver­ant­wor­tung und eines Para­dig­men­wech­sels bei allen Men­schen. Lesen Sie wei­ter auf unse­rer Webseite.


Offe­ner Brief zum Han­dels­ab­kom­men: (EU-Ver­­­trä­­ge) blo­ckie­ren Ener­gie­wen­de und Klimaschutz

Zusam­men mit wei­te­ren Unter­zeich­nen­den for­dert der Zukunfts­rat den Ham­bur­ger Senat in einem offe­nen Brief auf, sich aktiv gegen die EU-Han­­dels­a­b­­kom­­men ECT, CETA und EU-Mer­­cu­­sor-Ver­­­trag ein­zu­set­zen. Lesen Sie wei­ter auf unse­rer Webseite.


Von unse­ren Mitgliedern

Neu­er Nachhaltigkeitsguide 

“Ham­burgs Schöko­la­den­sei­te” — ein prak­ti­scher Gui­de für alle, die die nach­hal­ti­ge Sze­ne der Han­se­stadt näher ken­nen ler­nen möch­ten. Der Gui­de kann hier her­un­ter­ge­la­den wer­den oder über foej1@​haus-​am-​schueberg.​de als kos­ten­lo­ses pdf bestellt werden.

Quel­le: Haus am Schüberg 


Work­shops zur Antrag­stel­lung einer nun-Zertifizierung

Die nun-Geschäfts­­s­tel­­le Ham­burg bie­tet meh­re­re Work­shops zur Antrags­stel­lung für die nun-Zer­­ti­­fi­­zie­rung an. Mit der nun-Zer­­ti­­fi­­zie­rung wol­len die Län­der Ham­burg, Meck­­len­­burg-Vor­­­pom­­mern, Schles­­wig-Hol­stein und Sach­­sen-Anhalt die Qua­li­tät von Bil­dung für eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung (BNE) in der non-for­­ma­­len Bil­dung sichern und ste­tig ver­bes­sern. Die Ter­mi­ne und Inhal­te kön­nen Sie hier als pdf her­un­ter­la­den. Wei­te­re infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: https://​www​.nun​-zer​ti​fi​zie​rung​.de/

Quel­le nun-Geschäfts­­s­tel­­le, S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung


Auf­zeich­nung des Stif­tungs­fes­tes der Johann Dani­el Lawaetz-Stif­­tung Stif­tung vom 27.08.2021 

Am 27.08.2021 fand das Stif­tungs­fest als Hybrid­ver­an­stal­tung statt. Die Auf­zeich­nung der Gruß­wor­te und des Impuls­vor­tra­ges von Chris­ti­an Fel­ber mit anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on fin­den Sie hier (ab 1:07:00 beginnt der Vortrag).

Quel­le: Johann Dani­el Lawaetz-Stiftung


Ham­burg

Kli­ma­schutz muss jetzt Chef*innensache werden!

20 NGOs, dar­un­ter auch der Zukunfts­rat, for­dern ange­sichts der welt­wei­ten Kli­ma­ka­ta­stro­phe, des jüngs­ten Berichts des Welt­kli­ma­ra­tes und des weg­wei­sen­den Beschlus­ses des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts zum Kli­ma­schutz­ge­setz des Bun­des in einem gemein­sa­men Brief den Senat dazu auf, das ham­bur­gi­sche Kli­ma­schutz­ge­setz so zu refor­mie­ren, dass die Fol­gen der Kli­ma­kri­se für die Gesell­schaft tat­säch­lich abge­wen­det wer­den kön­nen. Unter­zeich­nen Sie den Brief für eine grö­ße­re Signal­wir­kung gleich hier online. Beglei­tend zum Brief schließt sich die Social Media Kam­pa­gne #deinJobT­sch­ent­scher von Ger­man Zero Ham­burg an, die Sie ger­ne in Ihren Netz­wer­ken tei­len können.

Quel­le: Ger­man Zero Hamburg


Ein­la­dung zum 10. Ham­bur­ger Ratschlag

Beim 10. Ham­bur­ger Rat­schlag zur Umset­zung der UN-Agen­­da 2030 für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung am 12. Novem­ber geht es um:

AG 1: Wachstum

AG 2: Sozi­al­öko­lo­gi­sche Transformation

AG 3: Sozia­le Stadtentwicklung

AG 4: Dasein­s­­vor- und ‑für­sor­ge in der Stadtentwicklung.

Hier fin­den Sie die Ein­la­dung als pdf. Anmel­dung bis zum 30. Okto­ber 2021 unter https://​www​.2030ham​burg​.de/​e​v​e​n​t​s​/​10/

Quel­le: Gesell­schaft für inter­na­tio­na­le Ent­wick­lung Ham­burg e. V. (SID Hamburg)


Volks­in­itia­ti­ve RET­TET HAM­BURGS GRÜN – KLI­MA­SCHUTZ JETZT!

Mit der Volks­in­itia­ti­ve sol­len zukünf­tig alle Grün­flä­chen in Ham­burg, die grö­ßer als ein hal­ber Hekt­ar sind, vor der Bebau­ung und Ver­sie­ge­lung durch den Ham­bur­ger Senat geschützt wer­den. Die Initia­ti­ve ist über­par­tei­lich und wird von diver­sen Bünd­nis­sen und Initia­ti­ven unter­stützt. Unter­stüt­zen Sie die Initia­ti­ve und unter­zeich­nen Sie hier.

Quel­le: RET­TET HAM­BURGS GRÜN –KLI­MA­SCHUTZ JETZT!


Volks­in­itia­ti­ve gegen Rüs­tungs­expor­te erfolg­reich gestartet

Das Bünd­nis enga­giert sich für ein Ende der Rüs­tungs­expor­te und die Umstel­lung der Rüs­tungs­in­dus­trie auf zivi­le, sozia­le und öko­lo­gisch sinn­vol­le Pro­duk­ti­on. Es möch­te per Volks­ent­scheid errei­chen, dass der Han­del durch den Ham­bur­ger Hafen allein fried­li­chen Zie­len dient. Der ers­te von drei Schrit­ten zum erfolg­rei­chen Volks­ent­scheid ist jetzt geschafft, in 4 1/2 Mona­ten wur­den mehr als 10.000 Unter­schrif­ten gesam­melt. Die voll­stän­di­ge Pres­se­mit­tei­lung fin­den Sie hier.

Quel­le: Volks­in­itia­ti­ve gegen Rüstungsexporte


Nach­hal­tig­keits­fo­rum Ham­burg for­dert Ziel- und Indi­ka­to­ren­sys­tem für die SDGs in Hamburg

Das Nach­hal­tig­keits­fo­rum Ham­burg for­dert, dass sich der Ham­bur­ger Senat end­lich behör­den­über­grei­fend um die Ein­füh­rung eines Ziel- und Indi­ka­to­ren­sys­tems für die Sus­tainable Deve­lo­p­ment Goals (SDGs) der Ver­ein­ten Natio­nen bemüht und über­reicht der Umwelt­be­hör­de einen Vor­schlag für ein Ziel- und Indi­ka­to­ren­sys­tem für die Umset­zung der SDGs in Ham­burg: Lesen Sie hier wei­ter.

Quel­le: Nach­hal­tig­keits­fo­rum Hamburg


Ham­burg, mach Dich fair! Fair Trade Kam­pa­gne gestartet

Zum Auf­takt der bun­des­wei­ten Fai­ren Woche am 10. Sep­tem­ber 2021 star­te­te in Ham­burg eine breit ange­leg­te Fair Trade Kam­pa­gne. Die Kam­pa­gne bie­tet Unter­neh­men Bera­tung und Qua­li­fi­zie­rung und unter­stützt aktiv die Ver­net­zung der Unter­neh­men, die sich im Fai­ren Han­del enga­gie­ren. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

Quel­le: Mobi­le Bil­dung e.V.


Über den Tellerrand

Rich­ter erklä­ren den Ener­­gie­char­­ta-Ver­­­trag für unwirksam

Der EUGH stuft Rechts­spre­chung von Schieds­ge­rich­ten nach dem Ener­­gie­char­­ta-Ver­­­trag ECT als nicht bin­dend ein. Damit wür­den die Fos­­sil-Kon­­­zer­­ne ihre mäch­tigs­te Waf­fe gegen Kli­­ma­­schutz-Maß­­nah­­men wie Koh­le­aus­stieg ver­lie­ren. Lesen Sie hier den Bericht.

Quel­le: NATUR­STROM AG


Umwelt­hil­fe klagt gegen fünf Bundesländer

Die Deut­sche Umwelt­hil­fe (DUH) hat gemein­sam mit Kin­dern und jun­gen Erwach­se­nen neue Kli­ma­kla­gen gegen fünf wei­te­re Lan­des­re­gie­run­gen ein­ge­reicht. Die Beschwer­den sol­len die Lan­des­re­gie­run­gen laut Umwelt­hil­fe dazu zwin­gen, Lan­des­kli­ma­schutz­ge­set­ze zu ver­ab­schie­den, die dem Pari­ser Kli­ma­schutz­ab­kom­men und dem Grund­ge­setz ent­spre­chen. Lesen Sie hier den Bericht.

Quel­le: tages​schau​.de


Kam­pa­gne “Mehr Trans­pa­renz wagen“Transparency Deutsch­land ver­öf­fent­licht 21 For­de­run­gen zur Bun­des­tags­wahl 2021

Trans­pa­ren­cy Deutsch­land ver­öf­fent­licht 21 For­de­run­gen zur Bun­des­tags­wahl 2021 an die kom­men­de Bun­des­re­gie­rung, um einen Kul­tur­wan­del in Poli­tik, Wirt­schaft und Gesell­schaft ein­zu­lei­ten und dem Ver­trau­ens­ver­lust in demo­kra­ti­sche Insti­tu­tio­nen ent­ge­gen­zu­wir­ken. Lesen Sie hier weiter.

Quel­le: Trans­pa­ren­cy Inter­na­tio­nal Deutsch­land e. V.


Anfor­de­run­gen an mobi­le Luft­rei­ni­ger an Schulen

Das Umwelt­bun­des­amt (UBA) und der Ver­band Deut­scher Inge­nieu­re (VDI) haben Anfor­de­run­gen und Prüf­kri­te­ri­en für mobi­le Luft­rei­ni­ger erar­bei­tet. Luft­rei­ni­ger, die die­se Bedin­gun­gen erfül­len, sind geeig­net, die Viren­be­las­tung zum Bei­spiel in Klas­sen­räu­men, in denen nicht aus­rei­chend gelüf­tet wer­den kann, zu redu­zie­ren. Lesen Sie hier mehr.

Quel­le: Umweltbundesamt


Kli­ma­fak­ten im Postkartenformat

Zum Ver­tei­len oder Ver­sen­den: Gemein­sam mit dem Deut­schen Kli­ma­kon­sor­ti­um und kli​ma​fak​ten​.de – und unter­stützt durch das deut­sche Koor­di­nie­rungs­bü­ro des Welt­kli­ma­rats – hat die Hel­m­holtz-Kli­­ma-Initia­­ti­­ve jetzt 10 Fak­ten­kar­ten erstellt. Die Fak­ten und Kern­aus­sa­gen sind jeweils durch eine erläu­tern­de Gra­fik oder Illus­tra­ti­on ergänzt. Hier fin­den Sie die Postkarten.

Quel­le: Her­mann von Hel­m­holtz-Gemein­­schaft Deut­scher For­schungs­zen­tren e.V.


Kli­ma­spiel

Im Online-Spiel „Spiel­re­geln fürs Kli­ma“ über­neh­men Sie die Rol­le des*der ener­gie­po­li­ti­schen Sprecher*in einer Koali­ti­ons­par­tei der nächs­ten Bun­des­re­gie­rung und bewei­sen Ihre Geschi­cke, wenn es dar­um geht mit öko­no­mi­schen Instru­men­ten die jähr­li­chen CO2-Emis­sio­nen mög­lichst schnell und effi­zi­ent zu redu­zie­ren. Doch Vor­sicht, geplatz­te Koali­ti­ons­ge­sprä­che und ande­re Unweg­bar­kei­ten kön­nen den Pfad zu einer treib­haus­gas­neu­tra­len Zukunft erschweren.

Quel­le: CO2 Abga­be e.V.


Ber­li­ner Unis strei­chen Fleisch fast kom­plett aus dem Speiseplan

In den Men­sen der Haupt­stadt wird künf­tig vege­ta­risch und vegan gekocht. Grund sind die Kli­ma­zie­le der Hoch­schu­len. Lesen Sie hier wei­ter.

Quel­le: spie​gel​.de


Nach­be­richt und Auf­zeich­nung der Podi­ums­dis­kus­si­on mit Spitzenpolitiker*innen

Die Zusam­men­fas­sung der vom Deut­schen Natur­schutz­ring (DNR) und der Kli­­ma-Alli­anz Deutsch­land orga­ni­sier­ten Ver­an­stal­tung zum The­ma: “Wir haben noch eine Wahl! Wie stop­pen die Par­tei­en die Kli­ma­kri­se?” mit den Politiker*innen Baer­bock (Grü­ne), Jung (CDU), Scholz (SPD), Wis­sing (FDP) und Wiss­ler (Lin­ke) kön­nen sie hier nach­le­sen. Dort fin­den Sie auch die Auf­zeich­nung der gesam­ten Diskussion.

Quelle:Klimawissen e.V.


Auf­zeich­nung der Par­­tei­en-Ana­­ly­­se: Kli­ma­neu­tra­li­tät in den Wahl­pro­gram­men | Bun­des­pres­se­kon­fe­renz 9. Sep­tem­ber 2021

Hier fin­den Sie die Auf­zeich­nung der Ver­an­stal­tung zum The­ma: “Par­tei­en im Kli­­ma-Check — Wie viel Kli­ma­neu­tra­li­tät steckt in den Wahl­pro­gram­men?” mit — Prof. Dr. Clau­dia Kem­fert, Deut­sches Insti­tut für Wirt­schafts­for­schung (DIW) — Prof. Dr. Bern­hard Lorentz, Geschäfts­füh­rer der Stif­tung Kli­ma­neu­tra­li­tät — Rai­ner Baa­ke, Direk­tor Stif­tung Klimaneutralität

Quel­le: ‘Jung & Naiv’


Auf­zeich­nung aus der Uto­pie Konferenz 

Die Uto­pie Kon­fe­renz 2021 mit Maja Göpel und Richard David Precht fand vom 23.–25.08.2021 zum The­ma “Wohl­stand im 21. Jahr­hun­dert. Das uto­pi­sche Momen­tum?” statt. Die Auf­zeich­nung ist aus dem Uto­pie-Stu­­dio vom 23. August zum The­ma: “Wir müs­sen nicht das Kli­ma ret­ten — son­dern uns”. Richard David Precht war im Gespräch mit Eck­art von Hirsch­hau­sen und Anna-Nico­­le Hein­rich. Hier kön­nen Sie die Auf­zeich­nung ansehen.

Quel­le: Leu­pha­na Uni­ver­si­tät Lüneburg


Publi­ka­tio­nen und Studien

Das fina­le Bür­ger­gut­ach­ten des Bür­ger­rat Kli­ma ist da!

Das Bür­ger­gut­ach­ten von Bür­ger­rat Kli­ma, in dem 160 zufäl­lig aus­ge­wähl­te Men­schen nach wis­sen­schaft­li­chem Input Emp­feh­lun­gen für die deut­sche Kli­ma­po­li­tik erar­bei­tet haben, ist erschie­nen. Hier kön­nen Sie die Ergeb­nis­se und das Gut­ach­ten einsehen.

Quel­le: Bür­ger­rat Klima


Moni­to­ring­be­richt des Maß­nah­men­pro­gramms Nachhaltigkeit 

Die Bun­des­re­gie­rung ver­öf­fent­licht jähr­lich einen Moni­to­ring­be­richt zum Stand der Umset­zung des Maß­nah­men­pro­gramms Nach­hal­tig­keit. Das Leit­prin­zip einer nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung muss sich auch im Ver­wal­tungs­han­deln erwei­sen. Hier kön­nen Sie den Bericht als pdf herunterladen.

Quel­le: Bundesregierung


Geset­ze für Nach­hal­­ti­g­keit- Vor­schlä­ge für die 20. Legis­la­tur­pe­ri­ode des Bundestags

Die Umset­zung der Agen­da 2030 in Deutsch­land steht wei­ter­hin vor gro­ßen Hür­den. Mit die­ser Publi­ka­ti­on wer­den Vor­schlä­ge für Geset­ze vor­ge­stellt, die der Bun­des­tag in der 20. Legis­la­tur­pe­ri­ode erar­bei­ten und ver­ab­schie­den kann. Hier kön­nen Sie die Publi­ka­ti­on einsehen.

Quel­le: Forum Umwelt und Entwicklung


Inter­­net-Tipps

Infor­ma­ti­ons­sei­te zu Nach­hal­tig­keit in der Textilindustrie

Die Web­sei­te infor­miert über alles Wis­sens­wer­te und aktu­el­le Infor­ma­tio­nen über die Nach­hal­tig­keit der Tex­­­til- und Mode­indus­trie. Eben­so bie­tet die Sei­te eine Platt­form für Her­stel­ler, Brands, NGOs und Verbraucher*innen, um ihre Visio­nen und Ideen zu ver­schie­de­nen Aspek­ten der Nach­hal­tig­keit im Beklei­dungs­sek­tor zu tei­len. Hier kom­men Sie zur Seite.

Quel­le: Health and Envi­ron­ment Jus­ti­ce Sup­port (HEJ­Sup­port)


Öko­strom Check

Sie bezie­hen bereits Öko­strom? Das ist pri­ma, aber ist ihr Anbie­ter auch wirk­lich zu 100% grün? Öko­strom ist kein geschütz­ter Begriff und bei vie­len Öko­strom­ta­ri­fen fließt wei­ter­hin Geld an die Koh­­le- und Atom­in­dus­trie. Machen Sie hier den Check.

Quel­le: green future NOW gemein­nüt­zi­ge GmbH


Kli­ma­wahl­ch­eck

Wel­che Par­tei nimmt die Kli­ma­kri­se wirk­lich ernst? Fin­den Sie es her­aus! Der Kli­ma­wahl­ch­eck nimmt die Wahl­pro­gram­me der gro­ßen Par­tei­en zur Bun­des­tags­wahl 2021 kli­ma­po­li­tisch unter die Lupe. Das Online-Tool ver­gleicht die Posi­tio­nen von CDU, SPD, Grü­nen, FPD und Lin­ken und zeigt auf, wer eine ambi­tio­nier­te Kli­ma­schutz­po­li­tik ver­folgt und wer nicht. Der Kli­ma­wahl­ch­eck hilft eine fun­dier­te Wahl­ent­schei­dung zu tref­fen. Hier kön­nen Sie den Kli­ma­wahl­ch­eck ausprobieren.

Quel­le: Kli­­ma-Alli­anz Deutschland


Wahl­ch­eck für Gleichberechtigung

Auch für femi­nis­ti­sche und gleich­stel­lungs­po­li­ti­sche The­men gibt es einen Wahl­ch­eck. Hier geht es zur Wahl­be­ra­te­rin Wahltraut.

Quel­le: Initia­ti­ve #statt­blu­men


12 Tipps für Klimagespräche:

Wie spre­che ich eigent­lich mit ande­ren über Kli­ma­schutz? Hier fin­den Sie 12 Tipps aus der Psy­cho­lo­gie und den Kommunikationswissenschaften.

Quel­le: Jan­na Hoppmann


Akti­ons- und Gesprächs­tipps zur Klimawahl

Hier fin­den Sie Argu­men­te, Tipps und Fak­ten um ande­re Men­schen zu über­zeu­gen, bei der Bun­des­tags­wahl 2021 für Kli­ma­schutz zu stimmen.

Quel­le: WirStimmenZusammen


Dia­log­kar­ten­spiel für das Kli­­ma-Gespräch zwi­schen Jung und Alt

Das Dia­log­kar­ten für ein erfolg­rei­ches Gespräch zur Kli­ma­wahl zwi­schen Jung und alt kann online gespielt oder bestellt wer­den. Alle Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

Quel­le: Green­peace e. V.


Prä­sen­ta­tio­nen­samm­lung für Vorträge 

Wie kann man mit ande­ren Men­schen gut über die Kli­ma­kri­se spre­chen? Vie­le Jugend­li­che und Erwach­se­ne hal­ten zur Zeit Vor­trä­ge zu Fra­gen von Kli­ma­schutz, Bio­di­ver­si­täts­ver­lust und Nach­hal­tig­keit. Sci­en­tists for Future unter­stützt dies durch Samm­lun­gen von Foli­en und Gra­fi­ken. Dies Samm­lun­gen die­nen als Anre­gung und zur Arbeits­er­leich­te­rung, um eige­ne Vor­trä­ge zu ent­wi­ckeln. Hier kom­men Sie zur Sammlung.

Quel­le: För­der­ver­ein Sci­en­tists for Future e.V.


Kino­tipp “„Now” — „If you fail, we will never for­gi­ve you!”

Der Doku­men­tar­film von Jim Rake­te lässt das Jahr 2019 Revue pas­sie­ren, das Jahr der jun­gen Klimaaktivist*innen und der welt­wei­ten Pro­test­be­we­gun­gen. Hier fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Film.

Quel­le: W‑film Dis­tri­bu­ti­on (Ein­zel­un­ter­neh­men)

Kino­tipp: DIE UNBEUGSAMEN

Ein beein­dru­cken­der Doku­men­tar­film über star­ken Frau­en in der deut­schen Nach­kriegs­po­li­tik, die uner­schro­cken und ehr­gei­zig um Teil­ha­be an poli­ti­schen Ent­schei­dungs­pro­zes­sen kämpf­ten und dabei Vor­ur­tei­len und sexu­el­ler Dis­kri­mi­nie­rung aus­ge­setzt waren. Hier fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie den Trailer.

Quel­le: Maje­s­tic Film­ver­leih GmbH


Peti­tio­nen

Envi­ron­men­tal Jus­ti­ce Foun­da­ti­on (EJF) for­dert: Kli­­ma-Unge­­rech­­ti­g­kei­­ten beenden

Mit ihrer Untä­tig­keit beim Kli­ma­schutz scha­det die Bun­des­re­gie­rung Men­schen inner­halb und außer­halb Deutsch­lands. Das muss sich drin­gend ändern! Die nächs­ten zehn Jah­re ent­schei­den. Unter­schrei­ben Sie die Peti­ti­on und geben Sie ihre Stim­me für die gemein­sa­me Bot­schaft ab. Kurz nach der Wahl und vor den Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen tritt das EJF mit dem Auf­ruf an die Par­tei­en her­an, um den Hand­lungs­druck für die kom­men­de Legis­la­tur­pe­ri­ode zu erhö­hen. Die Peti­ti­ons­sei­te, auf der Ein­zel­per­so­nen die For­de­run­gen unter­stüt­zen kön­nen, fin­de Sie hier und die offi­zi­el­le Web­site zur Kam­pa­gne hier.

Quel­le: EJF Deutschland


Kli­­ma-Pledge: Mei­ne Stim­me für die Zukunft

Die größ­te Kam­pa­gne der Kli­­ma- und Umwelt­be­we­gung for­dert, dass die nächs­te Bun­des­re­gie­rung Kli­ma­ge­rech­tig­keit und den Schutz der Arten­viel­falt zur obers­ten Prio­ri­tät macht: mit einem kon­se­quen­ten und umwelt­freund­li­chen Umstieg auf erneu­er­ba­re Ener­gien und einer grund­le­gen­den Ver­­kehrs- und Agrar­wen­de, die sozi­al gerecht gestal­tet wer­den. Alle Wähler*innen sind auf­ge­ru­fen, ihre Stim­me der Par­tei zu geben, die sich aus ihrer Sicht am über­zeu­gends­ten für sozi­al gerech­ten Kli­­ma- und Natur­schutz ein­setzt. Unter­zeich­nen Sie hier den Kli­­ma-Pledge und ver­spre­chen, Ihre Stim­me der Par­tei zu geben, die die bes­ten Lösun­gen und den bes­ten Kli­ma­schutz­plan hat.

Quel­le: Cam­pact e.V.


Aus­schrei­bun­gen und Wettbewerbe

Kli­ma­wahl: Bis 22. Sep­tem­ber 2021 Vide­os zur Kli­ma­kri­se pos­ten und gewinnen

Die Franz Mensch Kli­ma Stif­tung und wei­te­re 270 Kli­ma­hel­den rufen zur Kli­ma­wahl 2021 auf. Bei dem Wett­be­werb kön­nen Sie teil­neh­men, indem Sie bei Insta­gram oder Tik­Tok bis 22. Sep­tem­ber 2021 Vide­os zur Kli­ma­kri­se pos­ten, die die Aus­wir­kun­gen des Kli­ma­wan­dels in Deutsch­land zei­gen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

Quel­le: Franz Mensch Kli­ma Stif­tung gGmbH


Für das Kli­ma spenden!

Par­ents for Future Ger­ma­ny wol­len bis zur Bun­des­tags­wahl mög­lichst vie­le Men­schen über die not­wen­di­gen Maß­nah­men in der Kli­ma­po­li­tik auf­klä­ren, denn nur gut infor­mier­te Men­schen tref­fen gute (Klima-)Entscheidungen. Sie kön­nen die Akti­on unter­stüt­zen, indem Sie für die Druck­kos­ten der Bro­schü­ren und Fly­er spen­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

Quel­le: Par­ents for Future


Ter­mi­ne

24.09. Glo­ba­ler Klimastreik

Am Frei­tag, den 24. Sep­tem­ber 2021 gehen welt­weit hun­dert­tau­sen­de Men­schen auf die Stra­ßen: Für ech­ten Kli­ma­schutz, eine Zukunft ohne Kli­ma­kri­se und das Ver­spre­chen, die Bun­des­tags­wahl zur Kli­ma­wahl zu machen. Alle Kli­­ma-Demos sind hier ver­zeich­net. Der Treff­punkt in Ham­burg ist um 12:00 Uhr, Willy-Brandt-Straße.

Quel­le: Fri­days For Future Hamburg


28.09. Bal­tic Envi­ron­men­tal Forum: Wer­de Botschafter*in!

Am 28. Sep­tem­ber star­tet das Bal­tic Envi­ron­men­tal Forum e.V. erneut die online Kurz­aus­bil­dung zum/r Chemikalienbotschafter*in. Die Aus­bil­dung ver­mit­telt inner­halb von 8 Wochen in inter­ak­ti­ven Live-Ses­­si­ons wie Plas­­tik-Pro­­duk­­te, Kos­me­ti­ka oder Rei­ni­ger, die ver­steck­te Schad­stof­fe ent­hal­ten, durch nach­hal­ti­ge­re Alter­na­ti­ven ersetzt wer­den kön­nen. Auch Metho­den der Umwelt­kom­mu­ni­ka­ti­on sind Teil der Aus­bil­dung, um auch ande­re Men­schen zu moti­vie­ren nach­hal­ti­ger zu leben.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

Quel­le: Bal­tic Envi­ron­men­tal Forum Deutsch­land e.V.


2.11. Neu den­ken – neu­es Bau­en: Gebäu­de­stan­dards der 2020er Jah­re #1 Online-Semi­­narim Rah­men der “Effi­zi­en­te Gebäu­de 2021”

Das ers­te Forum der Ver­an­stal­tungs­rei­he „Effi­zi­en­te Gebäu­de 2021“ zeigt die Ent­wick­lung auf, der wir uns im Neu­bau stel­len wer­den. Das ermä­ßig­te Kom­bi­an­ge­bot ist noch bis zum 30. Sep­tem­ber 2021 buch­bar. Die Fort­bil­dung wird für die Ver­län­ge­rung der Ein­tra­gung in der Ener­­gie­e­f­­fi­­zi­enz-Exper­­ten­­lis­­te mit 3 Unter­richts­ein­hei­ten (Wohn­ge­bäu­de), 3 Unter­richts­ein­hei­ten (Ener­gie­au­dit DIN 16247 (BAFA)), 3 Unter­richts­ein­hei­ten (Nicht­wohn­ge­bäu­de) ange­rech­net. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und die Mög­lich­keit zur Anmel­dung fin­den Sie hier.

Quel­le: ZEBAU – Zen­trum für Ener­gie, Bau­en, Archi­tek­tur und Umwelt GmbH

close

Gut infor­miert

Sie wol­len unse­ren kos­ten­lo­sen monat­li­chen News­let­ter erhal­ten sowie zu Ver­an­stal­tun­gen des Zukunfts­ra­tes infor­miert werden? 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner