Menü
 
Logo Zukunftsrat Hamburg

Das Netzwerk für nachhaltige entwicklung

Das Netzwerk für nachhaltige entwicklung

 

Nachrichten

Wir suchen eine*n Mitarbeiter:in für die Erstellung unseres monatlichen Newsletters, die redaktionelle Betreuung unsere Social Media Kanäle und…

Weiterlesen

Der April-Rundbrief ist jetzt online.

Weiterlesen

Digitale Veranstaltung am 23.04.2021, 13 bis 16.30 Uhr mit Inputs von Kristin Alheit (PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Hamburg) und Katja Karger…

Weiterlesen

alle Nachrichten

Newsletter

Gut informiert mit unserem regelmäßgen Rundbrief.

Rundbrief bestellen

74. Ratstreffen: Wie können Verbraucher*innen ihr Geld ethisch-nachhaltig(er) anlegen?

am Donnerstag, 22.4., 18:30 bis 20:30 Uhr, via Zoom.

Geld wirkt. Es ist ein entscheidender Hebel, damit die nachhaltige Transformation gelingt. Weil das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland über sechs Billionen Eurobeträgt, liegt hier ein ungeheures Potential meist auf Giro- und Sparkonten brach. Die wenigsten Privatanleger*innen wissen, was eigentlich mit ihren Geldern geschieht. Ethisch-nachhaltige Geldanlagen verzeichnen bereits ein starkes Wachstum. Dennoch kursiert die Mär, dass Investitionen in Nachhaltigkeit ein Risiko darstellten. Dem gehen wir gründlich nach. Und erstmalig erfahren wir, was eine Bank anstellt, um mit Geldanlagen das 1,5°-Grad-Ziel zu verfolgen. Für Ihre Fragen ist genügend Raum vorgesehen.

Referenten
Andreas Enke, Vorstand VenGa e.V. und Dirk Grah, Prokurist & Regionalleiter GLS Bank Hamburg
Moderation: Helena Peltonen, Zukunftsrat Hamburg

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung mit dem Betreff „Ratstreffen“ bis zum 20.4. an anmeldung(at)zukunftsrat.de ist erforderlich, um die Einwahldaten zu erhalten.

In Kooperation mit dem Verein für Ethisch-nachhaltige Geldanlagen VenGa e.V. und der GLS Bank Hamburg eG