Hamburg, 19..September 2021

Liebe Leser*innen,

wir melden uns zurück aus der Sommerpause mit einem prall gefüllten Newsletter ganz im Zeichen der Bundestagswahl am 26. September, die ausschlaggebend sein wird für die Bewältigung der Klimakrise. Im Fazit eines neuen UN-Klimaberichts heißt es, bei der Erderwärmung befindet sich die Welt auf einem "katastrophalen Weg". Laut Generalsekretär Guterres drohen 2,7 Grad mehr und ein "massiver Verlust von Menschenleben" und trotzdem scheint die internationale Gemeinschaft ihr Ziel zur Begrenzung der Erderwärmung deutlich zu verfehlen. Setzen wir ein Zeichen und lassen Sie uns gemeinsam die Bundestagswahl zur Klimawahl machen! Dazu haben wir im Rundbrief eine Menge Tipps für Klimawahlgespräche, Wahlomaten für verschiedene Themenbereiche sowie Petitionen und spannende Neuigkeiten zusammengestellt, die Sie gerne in ihren Netzwerken teilen können.

Ihr Zukunftsrat-Team



In eigener Sache

Wir heißen unser neues Mitglied Interact Dialogo willkommen

Martina Erpenbeck hat als langjährige Supervisiorin/Trainerin/Organisationsberaterin schon von jeher das Thema Nachhaltigkeit in ihre Arbeit integriert. Aus systemischer Perspektive wird der Bedarf an gesellschaftlicher Veränderung und Teilhabe jeder Person deutlich. Dazu bedarf es einer Haltung zu Selbstverantwortung und eines Paradigmenwechsels bei allen Menschen. Lesen Sie weiter auf unserer Webseite.


Offener Brief zum Handelsabkommen: (EU-Verträge) blockieren Energiewende und Klimaschutz

Zusammen mit weiteren Unterzeichnenden fordert der Zukunftsrat den Hamburger Senat in einem offenen Brief auf, sich aktiv gegen die EU-Handelsabkommen ECT, CETA und EU-Mercusor-Vertrag einzusetzen. Lesen Sie weiter auf unserer Webseite.


Von unseren Mitgliedern

Neuer Nachhaltigkeitsguide 

"Hamburgs Schökoladenseite" - ein praktischer Guide für alle, die die nachhaltige Szene der Hansestadt näher kennen lernen möchten. Der Guide kann hier heruntergeladen werden oder über foej1@haus-am-schueberg.de als kostenloses pdf bestellt werden.

Quelle: Haus am Schüberg 


Workshops zur Antragstellung einer nun-Zertifizierung

Die nun-Geschäftsstelle Hamburg bietet mehrere Workshops zur Antragsstellung für die nun-Zertifizierung an. Mit der nun-Zertifizierung wollen die Länder Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt die Qualität von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) in der non-formalen Bildung sichern und stetig verbessern. Die Termine und Inhalte können Sie hier als pdf herunterladen. Weitere informationen finden Sie unter: https://www.nun-zertifizierung.de/

Quelle  nun-Geschäftsstelle, S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung


Aufzeichnung des Stiftungsfestes der Johann Daniel Lawaetz-Stiftung Stiftung vom 27.08.2021 

Am 27.08.2021 fand das Stiftungsfest als Hybridveranstaltung statt. Die Aufzeichnung der Grußworte und des Impulsvortrages von Christian Felber mit anschließender Diskussion finden Sie hier (ab 1:07:00 beginnt der Vortrag).

Quelle: Johann Daniel Lawaetz-Stiftung


Hamburg

Klimaschutz muss jetzt Chef*innensache werden!

20 NGOs, darunter auch der Zukunftsrat, fordern angesichts der weltweiten Klimakatastrophe, des jüngsten Berichts des Weltklimarates und des wegweisenden Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz des Bundes in einem gemeinsamen Brief den Senat dazu auf, das hamburgische Klimaschutzgesetz so zu reformieren, dass die Folgen der Klimakrise für die Gesellschaft tatsächlich abgewendet werden können. Unterzeichnen Sie den Brief für eine größere Signalwirkung gleich hier online. Begleitend zum Brief schließt sich die Social Media Kampagne #deinJobTschentscher von German Zero Hamburg an, die Sie gerne in Ihren Netzwerken teilen können.

Quelle: German Zero Hamburg


Einladung zum 10. Hamburger Ratschlag

Beim 10. Hamburger Ratschlag zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung am 12. November geht es um: 

AG 1: Wachstum

AG 2: Sozialökologische Transformation

AG 3: Soziale Stadtentwicklung

AG 4: Daseinsvor- und -fürsorge in der Stadtentwicklung.

Hier finden Sie die Einladung als pdf. Anmeldung bis zum 30. Oktober 2021 unter https://www.2030hamburg.de/events/10/

Quelle: Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V. (SID Hamburg)


Volksinitiative RETTET HAMBURGS GRÜN – KLIMASCHUTZ JETZT! 

Mit der Volksinitiative sollen zukünftig alle Grünflächen in Hamburg, die größer als ein halber Hektar sind, vor der Bebauung und Versiegelung durch den Hamburger Senat geschützt werden. Die Initiative ist überparteilich und wird von diversen Bündnissen und Initiativen unterstützt. Unterstützen Sie die Initiative und unterzeichnen Sie hier.

Quelle: RETTET HAMBURGS GRÜN –KLIMASCHUTZ JETZT!


Volksinitiative gegen Rüstungsexporte erfolgreich gestartet

Das Bündnis engagiert sich für ein Ende der Rüstungsexporte und die Umstellung der Rüstungsindustrie auf zivile, soziale und ökologisch sinnvolle Produktion. Es möchte per Volksentscheid erreichen, dass der Handel durch den Hamburger Hafen allein friedlichen Zielen dient. Der erste von drei Schritten zum erfolgreichen Volksentscheid ist jetzt geschafft, in 4 1/2 Monaten wurden mehr als 10.000 Unterschriften gesammelt. Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Quelle:  Volksinitiative gegen Rüstungsexporte


Nachhaltigkeitsforum Hamburg fordert Ziel- und Indikatorensystem für die SDGs in Hamburg

Das Nachhaltigkeitsforum Hamburg fordert, dass sich der Hamburger Senat endlich behördenübergreifend um die Einführung eines Ziel- und Indikatorensystems für die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen bemüht und überreicht der Umweltbehörde einen Vorschlag für ein Ziel- und Indikatorensystem für die Umsetzung der SDGs in Hamburg: Lesen Sie hier weiter.

Quelle: Nachhaltigkeitsforum Hamburg


Hamburg, mach Dich fair! Fair Trade Kampagne gestartet

Zum Auftakt der bundesweiten Fairen Woche am 10. September 2021 startete in Hamburg eine breit angelegte Fair Trade Kampagne. Die Kampagne bietet Unternehmen Beratung und Qualifizierung und unterstützt aktiv die Vernetzung der Unternehmen, die sich im Fairen Handel engagieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Mobile Bildung e.V.


Über den Tellerrand

Richter erklären den Energiecharta-Vertrag für unwirksam

Der EUGH stuft Rechtssprechung von Schiedsgerichten nach dem Energiecharta-Vertrag ECT als nicht bindend ein. Damit würden die Fossil-Konzerne ihre mächtigste Waffe gegen Klimaschutz-Maßnahmen wie Kohleausstieg verlieren. Lesen Sie hier den Bericht.

Quelle: NATURSTROM AG


Umwelthilfe klagt gegen fünf Bundesländer

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat gemeinsam mit Kindern und jungen Erwachsenen neue Klimaklagen gegen fünf weitere Landesregierungen eingereicht. Die Beschwerden sollen die Landesregierungen laut Umwelthilfe dazu zwingen, Landesklimaschutzgesetze zu verabschieden, die dem Pariser Klimaschutzabkommen und dem Grundgesetz entsprechen. Lesen Sie hier den Bericht.

Quelle: tagesschau.de


Kampagne "Mehr Transparenz wagen"Transparency Deutschland veröffentlicht 21 Forderungen zur Bundestagswahl 2021

Transparency Deutschland veröffentlicht 21 Forderungen zur Bundestagswahl 2021 an die kommende Bundesregierung, um einen Kulturwandel in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft einzuleiten und dem Vertrauensverlust in demokratische Institutionen entgegenzuwirken. Lesen Sie hier weiter.

Quelle: Transparency International Deutschland e. V.


Anforderungen an mobile Luftreiniger an Schulen

Das Umweltbundesamt (UBA) und der Verband Deutscher Ingenieure (VDI) haben Anforderungen und Prüfkriterien für mobile Luftreiniger erarbeitet. Luftreiniger, die diese Bedingungen erfüllen, sind geeignet, die Virenbelastung zum Beispiel in Klassenräumen, in denen nicht ausreichend gelüftet werden kann, zu reduzieren. Lesen Sie hier mehr.

Quelle: Umweltbundesamt


Klimafakten im Postkartenformat

Zum Verteilen oder Versenden: Gemeinsam mit dem Deutschen Klimakonsortium und klimafakten.de – und unterstützt durch das deutsche Koordinierungsbüro des Weltklimarats – hat die Helmholtz-Klima-Initiative jetzt 10 Faktenkarten erstellt. Die Fakten und Kernaussagen sind jeweils durch eine erläuternde Grafik oder Illustration ergänzt. Hier finden Sie die  Postkarten.  

Quelle:  Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V.


Klimaspiel

Im Online-Spiel „Spielregeln fürs Klima“ übernehmen Sie die Rolle des*der energiepolitischen Sprecher*in einer Koalitionspartei der nächsten Bundesregierung und beweisen Ihre Geschicke, wenn es darum geht mit ökonomischen Instrumenten die jährlichen CO2-Emissionen möglichst schnell und effizient zu reduzieren. Doch Vorsicht, geplatzte Koalitionsgespräche und andere Unwegbarkeiten können den Pfad zu einer treibhausgasneutralen Zukunft erschweren.

Quelle: CO2 Abgabe e.V.


Berliner Unis streichen Fleisch fast komplett aus dem Speiseplan

In den Mensen der Hauptstadt wird künftig vegetarisch und vegan gekocht. Grund sind die Klimaziele der Hochschulen. Lesen Sie hier weiter.

Quelle: spiegel.de


Nachbericht und Aufzeichnung der Podiumsdiskussion mit Spitzenpolitiker*innen

Die Zusammenfassung der vom Deutschen Naturschutzring (DNR) und der Klima-Allianz Deutschland organisierten Veranstaltung zum Thema: "Wir haben noch eine Wahl! Wie stoppen die Parteien die Klimakrise?" mit den Politiker*innen Baerbock (Grüne), Jung (CDU), Scholz (SPD), Wissing (FDP) und Wissler (Linke) können sie hier nachlesen. Dort finden Sie auch die Aufzeichnung der gesamten Diskussion. 

Quelle:Klimawissen e.V.


Aufzeichnung der Parteien-Analyse: Klimaneutralität in den Wahlprogrammen | Bundespressekonferenz 9. September 2021

Hier finden Sie die Aufzeichnung der Veranstaltung zum Thema: "Parteien im Klima-Check - Wie viel Klimaneutralität steckt in den Wahlprogrammen?" mit - Prof. Dr. Claudia Kemfert, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) - Prof. Dr. Bernhard Lorentz, Geschäftsführer der Stiftung Klimaneutralität - Rainer Baake, Direktor Stiftung Klimaneutralität

Quelle: ‘Jung & Naiv’


Aufzeichnung aus der Utopie Konferenz

Die Utopie Konferenz 2021 mit Maja Göpel und Richard David Precht fand vom 23.-25.08.2021  zum Thema "Wohlstand im 21. Jahrhundert. Das utopische Momentum?" statt.  Die Aufzeichnung ist aus dem Utopie-Studio vom 23. August zum Thema: "Wir müssen nicht das Klima retten - sondern uns". Richard David Precht war im Gespräch mit Eckart von Hirschhausen und Anna-Nicole Heinrich. Hier können Sie die Aufzeichnung ansehen.

Quelle: Leuphana Universität Lüneburg


Publikationen und Studien

Das finale Bürgergutachten des Bürgerrat Klima ist da!

Das Bürgergutachten von Bürgerrat Klima, in dem 160 zufällig ausgewählte Menschen nach wissenschaftlichem Input Empfehlungen für die deutsche Klimapolitik erarbeitet haben, ist erschienen. Hier können Sie die Ergebnisse und das Gutachten einsehen. 

Quelle: Bürgerrat Klima


Monitoringbericht des Maßnahmenprogramms Nachhaltigkeit 

Die Bundesregierung veröffentlicht jährlich einen Monitoringbericht zum Stand der Umsetzung des Maßnahmenprogramms Nachhaltigkeit. Das Leitprinzip einer nachhaltigen Entwicklung muss sich auch im Verwaltungshandeln erweisen. Hier können Sie den Bericht als pdf herunterladen.

Quelle: Bundesregierung


Gesetze für Nachhaltigkeit- Vorschläge für die 20. Legislaturperiode des Bundestags

Die Umsetzung der Agenda 2030 in Deutschland steht weiterhin vor großen Hürden. Mit dieser Publikation werden Vorschläge für Gesetze vorgestellt, die der Bundestag in der 20. Legislaturperiode erarbeiten und verabschieden kann. Hier können Sie die Publikation einsehen.

Quelle: Forum Umwelt und Entwicklung


Internet-Tipps

Informationsseite zu Nachhaltigkeit in der Textilindustrie

Die  Webseite informiert über alles Wissenswerte und aktuelle Informationen  über die Nachhaltigkeit der Textil- und Modeindustrie. Ebenso bietet die Seite eine Plattform für Hersteller, Brands, NGOs und Verbraucher*innen, um ihre Visionen und Ideen zu verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit im Bekleidungssektor zu teilen. Hier kommen Sie zur Seite.

Quelle: Health and Environment Justice Support (HEJSupport)


Ökostrom Check

Sie beziehen bereits Ökostrom? Das ist prima, aber ist ihr Anbieter auch wirklich zu 100% grün? Ökostrom ist kein geschützter Begriff und bei vielen Ökostromtarifen fließt weiterhin Geld an die Kohle- und Atomindustrie. Machen Sie hier den Check.

 Quelle: green future NOW gemeinnützige GmbH


Klimawahlcheck

Welche Partei nimmt die Klimakrise wirklich ernst? Finden Sie es heraus! Der Klimawahlcheck nimmt die Wahlprogramme der großen Parteien zur Bundestagswahl 2021 klimapolitisch unter die Lupe. Das Online-Tool vergleicht die Positionen von CDU, SPD, Grünen, FPD und Linken und zeigt auf, wer eine ambitionierte Klimaschutzpolitik verfolgt und wer nicht. Der Klimawahlcheck hilft eine fundierte Wahlentscheidung zu treffen. Hier können Sie den Klimawahlcheck ausprobieren.

Quelle: Klima-Allianz Deutschland


Wahlcheck für Gleichberechtigung

Auch für feministische und gleichstellungspolitische Themen gibt es einen Wahlcheck. Hier geht es zur Wahlberaterin Wahltraut.

Quelle: Initiative #stattblumen


12 Tipps für Klimagespräche:

Wie spreche ich eigentlich mit anderen über Klimaschutz? Hier finden Sie 12 Tipps aus der Psychologie und den Kommunikationswissenschaften.

 Quelle: Janna Hoppmann


Aktions- und Gesprächstipps zur Klimawahl

Hier finden Sie Argumente, Tipps und Fakten um andere Menschen zu überzeugen, bei der Bundestagswahl 2021 für Klimaschutz zu stimmen.

Quelle: WirStimmenZusammen


Dialogkartenspiel für das Klima-Gespräch zwischen Jung und Alt

Das Dialogkarten für ein erfolgreiches Gespräch zur Klimawahl zwischen Jung und alt kann online gespielt oder bestellt werden. Alle Informationen finden Sie hier.

Quelle: Greenpeace e. V.


Präsentationensammlung für Vorträge

Wie kann man mit anderen Menschen gut über die Klimakrise sprechen? Viele Jugendliche und Erwachsene halten zur Zeit Vorträge zu Fragen von Klimaschutz, Biodiversitätsverlust und Nachhaltigkeit. Scientists for Future unterstützt dies durch Sammlungen von Folien und Grafiken. Dies Sammlungen dienen als Anregung und zur Arbeitserleichterung, um eigene Vorträge zu entwickeln. Hier kommen Sie zur Sammlung.

Quelle: Förderverein Scientists for Future e.V.


Kinotipp "„Now" - „If you fail, we will never forgive you!"

Der Dokumentarfilm von Jim Rakete lässt das Jahr 2019 Revue passieren, das Jahr der jungen Klimaaktivist*innen und der weltweiten Protestbewegungen. Hier finden Sie weitere Informationen zum Film.

Quelle: W-film Distribution (Einzelunternehmen)

Kinotipp: DIE UNBEUGSAMEN

Ein beeindruckender Dokumentarfilm über starken Frauen in der deutschen Nachkriegspolitik, die unerschrocken und ehrgeizig um Teilhabe an politischen Entscheidungsprozessen kämpften und dabei Vorurteilen und sexueller Diskriminierung ausgesetzt waren. Hier finden Sie weitere Informationen sowie den Trailer.

Quelle: Majestic Filmverleih GmbH


Petitionen

Environmental Justice Foundation (EJF) fordert: Klima-Ungerechtigkeiten beenden

Mit ihrer Untätigkeit beim Klimaschutz schadet die Bundesregierung Menschen innerhalb und außerhalb Deutschlands. Das muss sich dringend ändern!  Die nächsten zehn Jahre entscheiden.  Unterschreiben Sie die Petition und geben Sie ihre Stimme für die gemeinsame Botschaft ab. Kurz nach der Wahl und vor den Koalitionsverhandlungen tritt das EJF mit dem Aufruf an die Parteien heran, um den Handlungsdruck für die kommende Legislaturperiode zu erhöhen. Die Petitionsseite, auf der Einzelpersonen die Forderungen unterstützen können, finde Sie hier und die offizielle Website zur Kampagne hier.

Quelle: EJF Deutschland


Klima-Pledge: Meine Stimme für die Zukunft

Die größte Kampagne der Klima- und Umweltbewegung fordert, dass die nächste Bundesregierung Klimagerechtigkeit und den Schutz der Artenvielfalt zur obersten Priorität macht: mit einem konsequenten und umweltfreundlichen Umstieg auf erneuerbare Energien und einer grundlegenden Verkehrs- und Agrarwende, die sozial gerecht gestaltet werden. Alle Wähler*innen sind aufgerufen, ihre Stimme der Partei zu geben, die sich aus ihrer Sicht am überzeugendsten für sozial gerechten Klima- und Naturschutz einsetzt. Unterzeichnen Sie hier den Klima-Pledge und versprechen, Ihre Stimme der Partei zu geben, die die besten Lösungen und den besten Klimaschutzplan hat.

Quelle: Campact e.V.


Ausschreibungen und Wettbewerbe

Klimawahl: Bis 22. September 2021 Videos zur Klimakrise posten und gewinnen

Die Franz Mensch Klima Stiftung und weitere 270 Klimahelden rufen zur Klimawahl 2021 auf. Bei dem Wettbewerb können Sie teilnehmen, indem Sie bei Instagram oder TikTok bis 22. September 2021 Videos zur Klimakrise posten, die die Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland zeigen.  Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Franz Mensch Klima Stiftung gGmbH


Für das Klima spenden!

Parents for Future Germany wollen bis zur Bundestagswahl möglichst viele Menschen über die notwendigen Maßnahmen in der Klimapolitik aufklären, denn nur gut informierte Menschen treffen gute (Klima-)Entscheidungen. Sie können die Aktion unterstützen, indem Sie für die Druckkosten der Broschüren und Flyer spenden.  Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Parents for Future

    


Termine

24.09. Globaler Klimastreik

Am Freitag, den 24. September 2021 gehen weltweit hunderttausende Menschen auf die Straßen: Für echten Klimaschutz, eine Zukunft ohne Klimakrise und das Versprechen, die Bundestagswahl zur Klimawahl zu machen. Alle Klima-Demos sind hier verzeichnet. Der Treffpunkt in Hamburg ist um 12:00 Uhr, Willy-Brandt-Straße.

Quelle: Fridays For Future Hamburg


28.09. Baltic Environmental Forum: Werde Botschafter*in!

Am 28. September startet das Baltic Environmental Forum e.V. erneut die online Kurzausbildung zum/r Chemikalienbotschafter*in. Die Ausbildung vermittelt innerhalb von 8 Wochen in interaktiven Live-Sessions wie Plastik-Produkte, Kosmetika oder Reiniger, die versteckte Schadstoffe enthalten, durch nachhaltigere Alternativen ersetzt werden können. Auch Methoden der Umweltkommunikation sind Teil der Ausbildung, um auch andere Menschen zu motivieren nachhaltiger zu leben. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Baltic Environmental Forum Deutschland e.V.


2.11. Neu denken – neues Bauen: Gebäudestandards der 2020er Jahre #1 Online-Seminarim Rahmen der "Effiziente Gebäude 2021"

Das erste Forum der Veranstaltungsreihe „Effiziente Gebäude 2021“ zeigt die Entwicklung auf, der wir uns im Neubau stellen werden. Das ermäßigte Kombiangebot ist noch bis zum 30. September 2021 buchbar. Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 3 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247 (BAFA)), 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Quelle: ZEBAU – Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH


 

Weitere Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Homepage.