Menü
 
Logo Zukunftsrat Hamburg

Das Netzwerk für nachhaltige entwicklung

Das Netzwerk für nachhaltige entwicklung

 

Nachrichten

Unser aktueller Rundbrief ist als Doppelausgabe für Juli/August erschienen. Schauen Sie doch mal rein!

Weiterlesen

 


Der Hamburger Senat bestätigt nach der Prüfung der Unterschriften, dass mehr als 10.000 Hamburgerinnen und Hamburger für den Kohleausstieg...

Weiterlesen

 


In dem neuen Abschlussdokument mahnt der Hamburger Ratschlag Umsetzungsfortschritte für die Hamburger Nachhaltigkeitsagenda an und überreichte am 5....

Weiterlesen

 


alle Nachrichten

Newsletter

Gut informiert mit unserem regelmäßgen Rundbrief.

Rundbrief bestellen

Mitgliedschaft

Den Antrag auf Mitgliedschaft können Sie als pdf herunterladen, am Rechner ausfüllen, speichern und ausdrucken.

Mitglieder des Zukunftsrats können Nichtregierungsorganisationen, Institutionen und Unternehmen werden, die sich den Zielen einer nachhaltigen Entwicklung verpflichtet fühlen und zu einer lokalen Agenda 21 für Hamburg beitragen wollen. Die Mitgliedschaft von nichtrechtsfähigen Gemeinschaften (Initiativen, Arbeitsgruppen) ist auf besonderen Antrag möglich. Fachbehörden, Bezirks- und Senatsämter der Freien und Hansestadt Hamburg sowie ihre Untergliederungen, ferner Parteien und Bürgerschaftsfraktionen können nicht Mitglied im Zukunftsrat werden.

Um engagierten HamburgerInnen die Möglichkeit der aktiven Mitarbeit im Zukunftsrat auch ohne Mitgliedschaft in einer NGO zu ermöglichen, haben wir die „FreundInnen des Zukunftsrats“ gegründet. So ist eine Mitarbeit in allen Arbeitsgruppen des Zukunftsrates möglich und Interessierte können sich für eine nachhaltige Entwicklung ihrer Stadt und Region direkt und ohne bürokratische Hürden einsetzen. Gegen eine jährliche, in der Höhe selbstgewählte, Spende ist eine Mitgliedschaft jederzeit möglich. Die „FreundInnen des Zukunftsrats“ können, wie jede andere Mitgliedsorganisation auch, ein Mitglied in den Koordinierungskreis des Zukunftsrates wählen lassen.
 

Jedes Mitglied hat eine Stimme und benennt eine Ansprechperson. Eine Fördermitgliedschaft ohne Stimmrecht sowie eine Mitarbeit natürlicher Personen ohne Mitgliedschaft ist möglich.
 

Zum Verfahren: Wer die Mitgliedschaft beantragt, muss sich den Zielen und Aufgaben des Zukunftsrates verpflichten und das mit Unterlagen glaubhaft machen. Der Koordinierungskreis überprüft dies anhand der eingesandten Unterlagen und entscheidet über die Aufnahme neuer Mitglieder.

Um unsere Öffentlichkeitsarbeit und einzelne Projekte, Veranstaltungen etc. finanzieren zu können, bitten wir die Mitglieder um eine Spende bzw. einen Mitgliedsbeitrag zwischen 50,- - dies gilt in erster Linie für NGOs und Vereine - und 500,- Euro, je nach Kapazität. Wer noch weiter unterstützen kann und möchte, darf natürlich auch gerne mehr spenden. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, in Rundbrief und/oder Webseite eine Anzeige zu schalten.

Wir freuen uns über jede Art der Kooperation: Infos für den Rundbrief, Mitarbeit im Koordinierungskreis, in der Stiftung Zukunftsrat Hamburg oder in einzelnen Arbeitsgruppen.

Falls Sie noch weitere Fragen haben, erreichen Sie uns auch von montags bis freitags telefonisch unter 040 39 10 97 31 oder per Email unter gokel(at)zukunftsrat.de in unserem Büro.
 

Zurzeit arbeiten innerhalb des Zukunftsrates:

Der Koordinierungskreis besteht aus 12 VertreterInnen unserer Mitgliedsorganisationen und koordiniert die aktuellen Geschäfte.

Der Verein Stiftung Zukunftsrat Hamburg e.V. fungiert als juristische Person für die Finanz- und Personalverwaltung.

Die Geschäftsstelle eine Serviceeinrichtung für seine Mitglieder. Die Aufgaben liegen vor allen in der Vor- und Nachbereitung der Treffen des Zukunftsrats und des Koordinierungskreises, in der Mitgliederverwaltung, im Informationsaustausch und in der Organisation von Spendenwerbung, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit.

Die Arbeitsgruppe Indikatoren hat speziell auf Hamburg zugeschnittene Nachhaltigkeits-Indikatoren entwickelt und führt anhand dieser regelmäßige Bewertungen durch (Hamburger Entwicklungs-Indikatore Zukunftsfähigkeit HEINZ). Die Ergebnisse sind auf unserer Homepage unter www.zukunftsrat.de nachzulesen.

Wir geben einen monatlichen Rundbrief heraus, der in und um Hamburg über die gesamte Bandbreite der Nachhaltigkeitsthemen informiert. Auf unserer Webseite www.zukunftsrat.de findet man alle von uns herausgegebenen Publikationen und Materialien sowie einen aktuellen Terminkalender.

Außerdem lädt der Zukunftsrat 3 bis 4 mal jährlich zu öffentlichen Ratstreffen ein, die zu unterschiedlichen Themen, stellenweise auch in Kooperation mit Mitgliedsorganisationen, vorbereitet werden. Vielleicht hätten Sie ja auch Interesse, eines Ihrer Schwerpunktthemen in die Vorbereitungen einzubringen?