Menü
 
Logo Zukunftsrat Hamburg

Das Netzwerk für nachhaltige entwicklung

Das Netzwerk für nachhaltige entwicklung

 

Nachrichten

Prof. Huber ist Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und Ärztlicher Direktor des Elbe Klinikum Stade,  zum Thema...

Weiterlesen

 


am Freitag, den 23.11., ab 13 Uhr (Anmeldung) bis 18 Uhr im Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4,  22041 Hamburg. Hamburg macht sich mit der...

Weiterlesen

 


am Mittwoch, 21.11.18, 18:00 - 20:30 Uhr auf Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg. Was ist der ökonomisch beste Weg zu einem wirksamen...

Weiterlesen

 


alle Nachrichten

Newsletter

Gut informiert mit unserem regelmäßgen Rundbrief.

Rundbrief bestellen

StattStressStadtNatur - Ein Vortrag von Prof. Dr. Martin Huber am 14.11. in Stade

Prof. Huber ist Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und Ärztlicher Direktor des Elbe Klinikum Stade,  zum Thema Psychische Gesundheit und Umweltfaktoren. Der Vortrag findet am Mittwoch, dem 14.11.18, um 18 Uhr in der Seminarturnhalle in Stade statt.

 

„Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen“ (WHO, 1946). Gesundheit und (subjektives) Wohlbefinden gehören zusammen. Damit kommt neben den medizinischen Berufsgruppen auch anderen für die Stadt- und Quartiersplanung und -entwicklung Verantwortlichen wie z.B. den PlanerInnen, dem Wohnungsbau, den sozialen Einrichtungen, den PolitikerInnen usw. eine aktive Rolle in der Verantwortung für die Förderung des Wohlbefindens der Bevölkerung zu – ohne wirklich Fachkenntnisse auf diesem Gebiet zu haben.

Die umweltpsychologische Forschung zu Erholung, Wohlbefinden, Gesundheit und Lebensqualität untersucht schon lange den Einfluss natürlicher Umwelten im Vergleich zu mehr oder weniger bebauten Umwelten – mit nicht wirklich überraschenden Ergebnissen (Titel bei Spiegel online: „So glücklich machen Parks“ (2013) „Mehr Grün, besseres Gedächtnis“ (2015)). Martin Huber wird an diesem Abend in der Seminarturnhalle einen spannenden Bogen über zu beobachtenden Stadt-Land-Unterschiede psychischer Erkrankungen über neuere Gebiete wie der Psychogeographie und der Neurourbanistik bis hin zu konkreten Beispielen in Stade machen. Lassen Sie uns anschließend darüber diskutieren, was diese wissenschaftlichen Erkenntnisse für Stade bedeuten könnten.
 

Veranstalter ist die AG Stadtnatur Stade. 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Barbara.Zurek(at)t-online.de