Sie befinden sich hier:   Zukunftsrat  |  Termine  
Donnerstag, 19. Oktober 2017
 

Termine aus der Region

18:00 - 20:00 Uhr Uhr
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, 1. OG
Von-Melle-Park 3
20146 Hamburg
Hamburg
Vorträge/Diskussion
nein
Rund 2 Millionen Quadratkilometer des Meeresbodens in der Tiefsee haben sich weltweit ver-schiedene Unternehmen und Staaten als Lizenzgebiete gesichert. Dort wollen sie zukünftig in Tiefen zwischen 1.000 und 6.000 Metern Bergbau betreiben und mineralische Rohstoffe wie Gold, Silber oder Kupfer fördern. Über 120 Millionen Menschen sind hier direkt von intakten Küstenökosystemen abhängig um ihre Ernährung und ihr Alltagsleben zu sichern. Gerade dort in den Gewässern vor Papua Neuguinea soll Solwara 1, das erste kommerzielle Tiefseebergbau-Projekt, gestartet werden. Breiter Widerstand regt sich sowohl in Papua Neuguinea als auch im ganzen Pazifikraum dagegen. Wir wollen an diesem Abend in die Problematik des Tiefseeberg-baus einführen und dessen weitreichende Folgen für die Rohstoff-, Umwelt- und Meerespolitik diskutieren. Es diskutieren: Kai Kaschinski - Fair Oceans, Bremen; Jan Pingel - Ozeanien-Dialog; N.N. Alfred-Wegener-Institut; Moderation: Ndja Ziebarth, BUND. Eine Kooperationsveranstaltung von umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hbg. e.V., Fair Oceans, Brot für die Welt, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin, Ozeanien Dialog, BUND. Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.
5€ (ermäßigt 3€)
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, 1. OG
umdenken Heinrich-Böll-Stiftung
Kurze Straße 1, 20355 Hamburg
040 - 389 52 70
nfo@umdenken-boell.de
http://calendar.boell.de/de/event/pluenderung-der-tiefsee-welthunger-nach-rohstoffen
 

zurück

Termine aus der Region
 

Der Zukunftsrat Hamburg ist
Mitglied in der Klima-Allianz:

die klima-allianz

 

Rundbrief

Der Newsletter informiert Sie regelmässig per E-Mail über aktuelle Initiativen und Aktionen des Zukunftrat Hamburgs. Freuen Sie sich auf die kommende Ausgabe mit interessanten Themen.

Rundbrief-Logo
 

Anzeigen Neu

Ab sofort veröffentlichen wir im Rundbrief und auf der Webseite Anzeigen. Ihre Anzeige erreicht einen aufmerksamen Kreis von Leserinnen und Leser, die an Nachhaltigkeit interessiert sind. Die Preisliste kann jederzeit per E-Mail angefordert werden. Gerne sind wir Ihnen bei der Gestaltung Ihres Werbebanners behilflich.