Sie befinden sich hier:   Zukunftsrat  |  Termine  
Sonntag, 17. Dezember 2017
 

Termine aus der Region

ganztägig
Cruise Center Altona
Van-der-Smissen-Straße 5
22767 Hamburg
Hamburg
Messe
nein
Die Messe für alle, die was besser machen wollen. Wir wollen nachhaltig und gesund leben, ohne auf irgendetwas verzichten zu müssen - und am besten wollen wir alles zur selben Zeit, wollen unsere Ideale gleichzeitig und nicht nacheinander erfüllt sehen. Ein schwieriges Unterfangen? Nein, es ist sogar ziemlich einfach! Der Heldenmarkt, Deutschlands führende Messe zum Thema nachhaltiger Lifestyle, hat sich in den letzten Jahren zum Sprachrohr einer boomenden Szene in unserem Land entwickelt, für die Themen wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit und ein gesundes Leben einen immer höheren gesellschaftlichen Stellenwert einnehmen. Wie leicht es ist, den Alltag umweltbewusst und dennoch ohne Nachteile zu bewältigen, zeigt ein Besuch auf dem Heldenmarkt, der über das Jahr verteilt in mehrere deutschen Großstädten Halt macht. Den Besucher erwarten weitaus mehr als reine Informationen, es wird vielmehr ein Lebensgefühl vermittelt. Interessierte finden entsprechend vor Ort ein buntes Potpourri an nachhaltig produzierten Produkten und umweltschonenden Dienstleistungen vor, von denen viele regionaler Abstammung sind – Nachhaltigkeit mag ein weltweites Anliegen sein, gelebt wird sie jedoch zumeist vor der eigenen Haustüre. Als Besucher staunt man, wie unendlich das Angebot scheint – es gibt kaum einen Lebensbereich, der sich nicht nachhaltig bestreiten lässt. Und ebendiese Vielfalt zeigt sich vor Ort: Auf dem Heldenmarkt sind sie alle: die Großen, die kleinen, die, die alle kennen und die, die keiner kennt. Der Heldenmarkt macht es Neuinteressierten genauso wie langjährigen Anhängern überaus leicht, sich mit dem Thema zu beschäftigen: Ein kleiner Bummel vorbei an den zahlreichen Ständen, schon hat man etwas Neues, Unerwartetes entdeckt. Der Blick fällt auf einen Aspekt des Alltags, den man zuvor noch nicht aus ökologischem Blickwinkel betrachtet hat und für den es sich lohnt, einen Moment zu verweilen. Gleiches gilt natürlich auch für das Rahmenprogramm: Besucher des Heldenmarktes sind nicht einfach nur Gäste, sie sind Teil des ganzen Trubels und eingeladen, an den zahlreichen Workshops und Aktionen teilzunehmen. Im Repair Café bringen Besucher*innen ihre alten Geräte und Gegenstände unter Anleitung auf Vordermann, zahlreiche Workshops beschäftigen sich mit dem Thema Upcycling und kleine Helden lauschen den spannenden Geschichten im Puppentheater. Darüber hinaus zeigen nicht nur die vielen Stände mit ihren Ausstellern, sondern auch Vorträge und Veranstaltungen auf der Hauptbühne, wie einfach es sich doch leben lässt, ohne die Umwelt und ihre begrenzten Ressourcen aus den Augen zu verlieren. Wir merken also: Eigentlich kann jeder nachhaltig handeln, ohne dabei verzichten zu müssen. Wie einzigartig die aufstrebende Szene ist, zeigt sich bei jedem Heldenmarkt auf’s Neue: Hier wird Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit gelebt und eine Atmosphäre geschaffen, die sich bewusst vom Einheitsbrei abhebt.
Cruise Center Altona
Forum Futura UG
-
030 – 35 12 15 92
post@heldenmarkt.de
http://www.heldenmarkt.de/heldenmarkt-hamburg/
 
19.00
Restaurant Gutsküche
Wulksfelder Damm 15-17
22889 Tangstedt
Hamburg
Gastronomie/Ernährung
ja
enießen Sie ein außergewöhnliches Kartoffel-Menü von unserem Chefkoch Matthias Gfrörer und prämieren Sie unsere leckerste Wulksfelder Kartoffelsorte 2017! Bekommen Sie interessante Einblicke in unseren Kartoffelanbau und erfahren Sie Spannendes über die Geschichte unserer Kartoffelliebe. Die Karten sind vom 14. Dezember bis 1. Februar im Backshop, in der Gutsküche oder als Vorbestellung per E-Mail an: veranstaltungen@gut-wulksfelde.de erhältlich.
Die Karten kosten 48 € inkl. Getränke
Restaurant Gutsküche
Gut Wulksfelde GmbH
Wulksfelder Damm 15-17, 22889 Tangstedt
040/644 251 0
info@gut-wulksfelde.de
www.gut-wulksfelde.de
 
18:30 - 21:30
Freie Akademie der Künste
Klosterwall 23
20095 Hamburg
Hamburg
Vorträge/Diskussion
ja
Der dritte Abend stellt einige der aktuellen Holzbauprojekte in Hamburg vor und informiert über Konstruktion, Nachhaltigkeitsaspekte und Umsetzungserfahrung. WOODIE – Studentenwohnheim in Holzmodulbauweise Ingo Timmermann, PRIME site development GmbH (Hamburg) Zwischen Oktober 2016 und September 2017 wurde eines der größten Studentenwohnheime in Holzmodulbauweise in Hamburg-Wilhelmsburg umgesetzt. Mit einem Investitionsvolumen von 35 bis 40 Millionen Euro wird der Entwurf des Berliner Architekturbüros Sauerbruch Hutton mit 371 Micro-Apartments auf 12.000 m² realisiert. Der Investor entschloss sich, hier Holzbaumodule aus Österreich zu verbauen. Mehrfamilienhaus Vorwerkstraße – Holzmassivbau im Karoviertel, Maritta Antoniazzi, steg Hamburg mbH (Hamburg). Zwischen Gründerzeitgebäuden und sog. Terrassenbebauungen im Hamburger Karolinenviertel wird auf dem letzten unbebautem Grundstück am Rande des Wohnviertels ein viergeschossiges Mehrfamilienhaus mit 18 Wohnungen errichtet. Ziel ist es, durch optimierte Planung attraktiven geförderten Wohnungsbau in Holzmassivbauweise aus Brettsperrholz zu realisieren, dessen Baukosten vergleichbar mit konventioneller Bauweise sind. Fertigungshalle in Holz – 2.880 qm Zukunft für den Holzbau, Tillmann Schütt, Gebr. Schütt KG (Landscheide). In direkter Nachbarschaft zur bisherigen Halle entstand auf einer Grundfläche von 48 x 60 Metern neue Fertigungshalle für elementiertes Bauen der Gebr. Schütt KG. Hier werden in Zukunft auf einer Fertigungsstraße Holzbausystemwände montagebereit vorgefertigt.
20,-
Freie Akademie der Künste
ZEBAU GmbH
Große Elbstraße 146
040 380 3840
info@zebau.de
http://www.zebau.de/veranstaltungen/hamburger-holzbauforum/3-holzbau-in-hamburg/
 
18.30 - 13.30
Haus am Schüberg, Ammersbek bei Hamburg
Wulfsdorfer Weg 33
22949 Ammersbek
Hamburg
Seminar
ja
In diesem Seminar lernen Sie sowohl theoretische Hintergründe als auch ein breites Spektrum an interaktiven Methoden kennen, die es Ihnen ermöglichen, Bildungsveranstaltungen effektiv, lebendig und abwechslungsreich zu gestalten.
180,00 Euro Vollverdienende; 90,00 Euro Studierende, Auszubildende, Geringverdienende, Arbeitslose; 45,00 Euro Bezieher/innen von ALG-II bzw. Sozialgeld und Kinder bis einschließlich 12 Jahren
Haus am Schüberg, Ammersbek bei Hamburg
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, Bildungsstelle-Nord
22949 Ammersbek, Wulfsdorfer Weg 33
040-6052559
bildungsstelle-nord@brot-fuer-die-welt.de
https://info.brot-fuer-die-welt.de/termin/damit-funke-ueberspringt-wissen-lebendig-6
 
18-20 Uhr
Seminarraum Marseille (4. Stock), Arbeit & Leben
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Hamburg
Vorträge/Diskussion
ja
Nanomaterialien haben in den letzten Jahrzehnten zu Forschungssprüngen geführt. Nanopartikel, die 1.000 mal dünner als ein Menschenhaar sind, bringen völlig neue Stoffeigenschaften mit sich. Bereits jetzt kommen sie in vielen Gegenständen des täglichen Gebrauchs vor. Prof. Weller vom Institut für Physikalische Chemie der Universität Hamburg wird an diesem Abend einen Überblick geben, wo Nanomaterialien vorkommen, wofür sie gut sind und wie sie auf Mensch und Umwelt wirken?
kostenlos
Seminarraum Marseille (4. Stock), Arbeit & Leben
Regionalverband Umweltberatung Nord e.V.
Herzmoortwiete 2, 22417 Hamburg
040-404005
info@umweltberatung-nord.de
www.umweltberatung-nord.de
 
18.30 - 13.30
Haus am Schüberg, Ammersbek bei Hamburg
Wulfsdorfer Weg 33
22949 Ammersbek
Hamburg
Seminar
ja
In der entwicklungspolitischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit ist die Stimme ein nicht zu unterschätzendes Instrument. Die Stimme ist Emotions- und Stimmungsträger und hat einen entscheidenden Anteil daran, ob das Gesagte auf andere glaubwürdig, überzeugend und kompetent wirkt. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Ihr individuelles Stimmpotential besser nutzen können und gewinnen mehr Sicherheit und Überzeugungskraft für öffentliche Auftritte.
120,00 Euro Vollverdienende; 60,00 Euro Studierende, Auszubildende, Geringverdienende, Arbeitslose; 30,00 Euro Bezieher/innen von ALG-II bzw. Sozialgeld und Kinder bis einschließlich 12 Jahren
Haus am Schüberg, Ammersbek bei Hamburg
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, Bildungsstelle-Nord
22949 Ammersbek, Wulfsdorfer Weg 33
040-6052559
bildungsstelle-nord@brot-fuer-die-welt.de
https://info.brot-fuer-die-welt.de/termin/klangvoll-authentisch-sprechen-atem-0
 
18.30 - 13.30
Haus am Schüberg, Ammersbek bei Hamburg
Wulfsdorfer Weg 33
22949 Ammersbek
Hamburg
Seminar
ja
Das Seminar beschäftigt sich mit den sozialen und politischen Verflechtungen um das blaue Gold und bietet umfangreiche methodische Anregungen, wie zentrale Aspekte lebendig und anschaulich vermittelt werden können.
120,00 Euro Vollverdienende; 60,00 Euro Studierende, Auszubildende, Geringverdienende, Arbeitslose; 30,00 Euro Bezieher/innen von ALG-II bzw. Sozialgeld und Kinder bis einschließlich 12 Jahren
Haus am Schüberg, Ammersbek bei Hamburg
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, Bildungsstelle-Nord
22949 Ammersbek, Wulfsdorfer Weg 33
040-6052559
bildungsstelle-nord@brot-fuer-die-welt.de
https://info.brot-fuer-die-welt.de/termin/menschenrecht-wasser-interaktive-methoden
 
18:30 - 21:30
Freie Akademie der Künste
Klosterwall 23
20095 Hamburg
Hamburg
Vorträge/Diskussion
nein
Der vierte Abend widmet sich traditionell den Herausforderungen von Detailplanungen und Bauphysik. Dabei zeigen die erfahrenen Referenten aus dem Holzbau und der Bauphysik den aktuellen Stand der Erkenntnisse, Entwicklungen und den Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik. Bauphysik und integrale Planung Dipl.-Ing. Robert Heinicke Architekt, Passivhausplaner, Sachverständiger für Energieeffizienz und Bauphysik, Architekturbüro Heinicke (Hamburg) Heutzutage ist Bauen – egal ob im Bestand oder als Neubau – mit dickeren Dämmungen als früher üblich auch schadensträchtiger geworden, denn mit mehr Dämmung muss das Konzept für die Luftdichtigkeit eines Gebäudes ebenfalls entsprechend besser werden! Im Holzbau sind es meist Plattenwerkstoffe und/oder Folien, die diese Funktion übernehmen. Wer oder Was dichtet wo gegen Wen oder Was? Und vor allen Dingen Warum? Warum sind an einigen Stellen Luftundichtigkeiten schadensträchtiger als anderswo? Wir gehen im Vortrag diesem gesamten Themenfeld nach und wollen u.a. klären, warum der Holzbau auch in punkto Luftdichtheit so gut ist. Schallschutz im Holzbau: Adrian Blödt, ö.b.u.v. Sachverständiger für das Zimmererhandwerk, Ingenieurbüro für Bauphysik, (Kohlberg) Das Thema Schallschutz im Holzbau ist aktuell wie nie, denn Lärm wird immer häufiger als lästig und störend empfunden und führt zu zahlreichen Streitigkeiten zwischen Bauherr, Ausführendem und Planer. Nicht zuletzt deshalb wurde die maßgebende Schallschutznorm -die DIN 4109- komplett überarbeitet. Sie regelt weiterhin die teilweise verschärften Mindestanforderungen an den baulichen Schallschutz und zeigt nun auch wesentlich umfangreichere Bauteilkataloge für die jeweiligen Bauweisen.
20,-
Freie Akademie der Künste
ZEBAU GmbH
Große Elbstraße 146
040 380 3840
info@zebau.de
http://www.zebau.de/veranstaltungen/hamburger-holzbauforum/4-ist-der-holzbau-noch-ganz-dicht/
 
10-18 Uhr
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
Kaltehofe Hauptdeich 6-7
20539 Hamburg
Hamburg
Naturschutz
nein
Vom 23.-24. Juni 2018 zeigt der NABU Hamburg mit seinem Vogelfestival HanseBird wieder, wie faszinierend die Welt unserer gefiederten Freunde sein kann. „Auf dem Gelände der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm aus Bildvorträgen, Führungen und Mitmach-Angeboten für die ganze Familie, namhafte Aussteller aus vielen Bereichen – und nicht zuletzt die Vogelwelt der Elbinsel“, freut sich NABU-Vorsitzender Alexander Porschke. Brandgans, Zwergtaucher und Reiherente sind nur einige der 44 Brutvogelarten, die mit etwas Glück auf der HanseBird beobachtet werden können. Dazu haben Hauptsponsor Zeiss und viele weitere Anbieter ihre neuesten Ferngläser und Spektive im Gepäck, die vor Ort unter Live-Bedingungen ausprobiert werden können. Am Zeiss-Stand können Sie Ihr Fernglas zudem kostenlos überprüfen und ggf. reparieren lassen. Für Fotografen bietet das wasserreiche Ambiente eine reizvolle Kulisse, um Kameras und lange Brennweiten zu testen. Ausflugszentren und Reiseanbieter stellen Vogelparadiese vor, daneben gibt es Outdoor-Ausrüstung, Naturschutzprodukte, Fachliteratur und Kunst. Im Vortragsprogramm der HanseBird geben bekannte Vogelkundler und Naturfotografen sehenswerte Einblicke in die unterschiedlichsten Facetten der Vogelwelt. Auf naturkundlichen Führungen erklärt der NABU, welche Vögel im Schilf der Elbinsel singen oder im nahegelegenen Naturschutzgebiet Holzhafen auf Nahrungssuche gehen. Neben Beobachtungstipps geben die Naturschützer auch Anregungen zur vogelfreundlichen Gestaltung des eigenen Gartens und veranstalten Fotoworkshops. Kinder können am Fuchs-Mobil forschen, auf Schnitzeljagd gehen und sich beim Kinderschminken tolle Tiermotive aussuchen.
Erwachsene 5€, ermäßigt 3,80€, Kinder bis 12 J. frei
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
NABU-Hamburg
Klaus-Groth-Str. 21 20535 Hamburg
(040) 69 70 89-27
HanseBird@NABU-Hamburg.de
www.hansebird.de
 
 

Der Zukunftsrat Hamburg ist
Mitglied in der Klima-Allianz:

die klima-allianz

 

Rundbrief

Der Newsletter informiert Sie regelmässig per E-Mail über aktuelle Initiativen und Aktionen des Zukunftrat Hamburgs. Freuen Sie sich auf die kommende Ausgabe mit interessanten Themen.

Rundbrief-Logo
 

Anzeigen Neu

Ab sofort veröffentlichen wir im Rundbrief und auf der Webseite Anzeigen. Ihre Anzeige erreicht einen aufmerksamen Kreis von Leserinnen und Leser, die an Nachhaltigkeit interessiert sind. Die Preisliste kann jederzeit per E-Mail angefordert werden. Gerne sind wir Ihnen bei der Gestaltung Ihres Werbebanners behilflich.