Sie befinden sich hier:   Zukunftsrat  |  Termine  
Mittwoch, 28. Juni 2017
 

Termine aus der Region

15 - 17:30
Gut Karlshöhe
Karlshöhe, 60d
22175
Hamburg
Seminar
ja
Wissenswertes über Heilpflanzen, die am Wegesrand wachsen. Bei einem Spaziergang auf Gut Karlshöhe entdecken wir Wildkräuter an ihren natürlichen Standorten: wie unterscheiden sie sich von anderen Pflanzen, wie riechen sie, wie fühlen sie sich an? Welchen positiven Nutzen sie als Natur-Medizin haben und wie wir sie auch in der Küche verwenden können, vertiefen wir im anschließenden Seminar.
25 Euro
Gut Karlshöhe
Ursula Axtmann, Heilpraktikerin und Kräuterfrau
Karlshöhe 60d
04063702490
info@gut-karlshoehe.de
http://www.gut-karlshoehe.de/die-akademie/veranstaltungsprogramm/
 
13:00 - 18:00
Gut Karlshöhe
Karlshöhe, 60d
22175
Hamburg
Energie
ja
Experten des EnergieBauZentrums bieten im Auftrag der Stadt kostenfrei und unabhängig auf Gut Karlshöhe Beratungen zum energieeffizienten Bauen und Sanieren an. Wenn Kinder zur Beratung mitgebracht werden, können diese durch Betreuer durch die Erlebnisausstellung jahreszeitHAMBURG geführt werden oder Schafe auf der Wiese besuchen, während sich Eltern in Ruhe zu allen Fragen des energiesparenden Bauens und Sanierens beraten lassen. Bitte buchen Sie per Mail.
Gut Karlshöhe
Ursula Männle
EnergieBauZentrum im ELBCAMPUS
04035905822
energiebauzentrum@elbcampus.de
http://www.energiebauzentrum.de/hamburgs-unabhaengige-energieberatung
 
20.00
Gut Wulksfelde
Wulksfelder Damm 15-17
22889 Tangstedt
Hamburg
Führungen
ja
An dem Abend wird Ihnen Rolf Winter einen spannenden Einblick in unsere Landwirtschaft geben. Er stellt Ihnen die Kulturen vor, die auf unseren Äckern wachsen und erläutert Ihnen die Besonderheiten des ökologischen Landbaus.Das Besondere: dieser Erlebnisabend findet als Rundfahrt mit dem Trecker über unsere Felder statt.
Gut Wulksfelde
Gut Wulksfelde GmbH
Wulksfelder Damm 15-17, 22889 Tangstedt
040-644 251 0
veranstaltungen@gut-wulksfelde.de
www.gut-wulksfelde.de
 
11.00-12.30
Gut Wulksfelde
Wulksfelder Damm 15-17
22889 Tangstedt
Hamburg
Führungen
nein
Wir laden Sie herzlich zu einem Rundgang über das gesamte Hofgelände ein. Lernen Sie alle Gebäude und ihr Innenleben aus nächster Nähe kennen. Was befindet sich in dem alten Gutshaus? Was beherbergt die große Scheune? Wo werden die Kisten für den Lieferservice gepackt? Begleiten Sie Martin Grunert bei seiner Entdeckungstour und blicken Sie hinter die Kulissen vom Gut Wulksfelde. Auch einen Besuch bei der Tischlerin Martina Kroh steht auf dem Programm.
2 €, Kinder frei
Gut Wulksfelde
Gut Wulksfelde
Wulksfelder Damm 15-17, 22889 Tangstedt
040/6442510
info@gut-wulksfelde.de
www.gut-wulksfelde.de
 
11:00 bis 15:00
im Saal der W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Nernstweg 32 – 34
22765 Hamburg
Hamburg
Vorträge/Diskussion
nein
Nicht nur der Volksentscheid in der Schweiz Anfang Juni letzten Jahres hat das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) einer größeren Öffentlichkeit bekannt gemacht. Auch Pilotprojekte in Finnland, den Niederlanden und Kanada werden rege diskutiert. Jede_r vierte Einwohner_in in Deutschland kann sich ein Bedingungsloses Grundeinkommen vorstellen. Es gibt aber auch Menschen, die noch Fragen zum Grundeinkommen haben. Um diese Fragen zu beantworten, hat sich zu Jahresbeginn aus Mitgliedern und Arbeitsgruppen von Parteien und anderen Organisationen die überparteiliche BGE17-Kampagne gegründet. Mit einer BGE17-Tournee wollen sie bundesweit über das Bedingungslose Grundeinkommen informieren. Interessierte können in Form eines World-Cafés den eingeladenen BGE-Referenten direkt Fragen stellen.
im Saal der W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Nernstweg 32 – 34 22765 Hamburg
040 - 39 80 53 - 60
info@w3-hamburg.de
http://www.w3-hamburg.de
 
10−18 Uhr
Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1
21224 Rosengarten-Ehestorf
Niedersachsen
Feste/Märkte
nein
Im Mittelpunkt zahlreicher Vorführungen stehen die Bienen und ihre süßen Erzeugnisse. Wie sieht ein Bienenstock von innen aus? Schaukästen zeigen das Gewimmel der emsigen Honiglieferanten. Hier können Besucher die kleinen Tiere einmal ganz aus der Nähe beobachten und dem Summen und Brummen lauschen. Interessierte treten mit professionellen Imkern in Kontakt und lernen dabei ihr Handwerk kennen. Wie entsteht ein Bienenschwarm? Welche Werkzeuge benutzt ein Imker bei seiner Arbeit? Wie gelangt der Honig ins Glas? Ausgerüstet mit Imkerschleier und Imkerpfeife zeigt Museumsimker Clemens Tandler dem Publikum, wie er die Honigwaben öffnet, den Honig herausschleudert und ihn siebt. Außerdem bietet der Imkerverein am Kiekeberg e.V. eine Führung über die Vielfalt der Bienenweidepflanzen in den Museumsgärten an. Kinder erwartet ein Sinnesparcours und sie basteln Bienen aus Bastmaterial. Der Imkerverein am Kiekeberg e.V. gestaltet den Imkertag im Freilichtmuseum am Kiekeberg maßgeblich mit. Die Vereinsmitglieder kümmern sich um die Museumsbienen und vermitteln den Besuchern traditionelle Imkertechniken. Der Imkerverein bietet zudem regelmäßig Kurse für Schulgruppen und Erwachsene an und ist eine offiziell gelistete Schulungseinrichtung für Nachwuchsimker.
Der Eintritt kostet 9 Euro, Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.
Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg
Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf
(040) 79 01 76-0
info@kiekeberg-museum.de
www.kiekeberg-museum.de
 
s. Webseite
http://www.tourismus-altesland.de/de/altlaender-apfeltage
-
-
Hamburg
Feste/Märkte
nein
Wie jedes Jahr bietet das Alte Land seinen Besuchern einige tolle Veranstaltungen während der Apfelerntezeit. Jederzeit ist das Alte Land einen Besuch wert, alleine schon um den privaten Apfelvorrat zu sichern. Der Apfel ist die wichtigste Frucht im größten Obstgarten vor Hamburgs Toren und das bei einer einmalig guten Qualität. Während der Altländer Apfeltage stellt sich Nordeuropas größtes geschlossenes Obstanbaugebiet seinen Besuchern in besonderer Weise vor. Viele der Obsthöfe haben wundervolle Hofläden, in denen Sie nicht nur Äpfel erwarten dürfen! Auf einigen der Höfe können Sie mit dem Apfelkistenexpress fahren, picknicken, Pate eines Apfelbaumes werden oder Äpfel selbst pflücken. Mit dem Fahrrad fahren Sie die besonders schöne Obsthofrunde.
http://www.tourismus-altesland.de/de/altlaender-apfeltage
Kontakt: Tourismusverein Altes Land e.V.
Osterjork 10, 21635 Jork
04162-914755
info@mein-altes-land.de
http://www.tourismus-altesland.de/de/altlaender-apfeltage
 
11 bis 18 Uhr
Museumsbauernhof Wennerstorf
Lindenstraße 4
21279 Wenzendorf
Niedersachsen
Feste/Märkte
nein
Regional, handgearbeitet, frisch – modernes Kunsthandwerk und kleine Manufakturen ihre Waren beim Kunst- und Genussmarkt auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf an. Dazu gibt es Live-Musik und Bio-Köstlichkeiten aus dem Lehmbackofen oder vom Grill und ein unterhaltsames Mitmachprogramm. Über 30 Markstände bieten frisches Gemüse, köstlichen Käse, Olivenöle und Honig, hochwertiges Kunsthandwerk, handgefertigte Seifen sowie Keramik für Haushalt und Garten an. Für beste Unterhaltung sorgen die Musiker von „Rootsounds“ mit akustischer Musik mit Cajun Klavier, Sax und Gesang von Folk bis Rock. Der Nutztiergeflügelzuchtverein Klecken präsentiert Hühner, Tauben und Enten. Der Verein informiert Geflügelhalter und Besucher über die Aufzucht und Haltung von Federvieh. In der Schaubäckerei backt der Bäcker frische Bioland-Brezeln vor den Augen der Besucher. Im Sinnesparcours gehen Kinder und Erwachsene den „unterirdischen Leckereien“ nach – Kartoffelsorten wie Bamberger Hörnchen, Blauer Schwede und Linda. Zur Stärkung bietet der Museumsbauernhof Steaks und Bratwürste vom Holzkohlegrill sowie Gemüsesuppe aus Wennerstorfer Bioland-Gemüse und das beliebte „Smeds Brod“ an. Nach dem bunten Markttreiben entspannen die Besucher bei frisch gebrühtem Kaffee, Kuchen und Torten im Garten von Elieses Hofcafé. Der Museumsbauernhof Wennerstorf vereint Bauernhoferlebnisse zum Anfassen mit Museumsarbeit, ökologischer Landwirtschaft und integrativer Behindertenarbeit. Im Hökerladen können Besucher die Bioland-Produkte des Bauernhofes erwerben.
Der Eintritt beträgt 3 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.
Museumsbauernhof Wennerstorf
Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf
040 79 01 76-0
info@kiekeberg-museum.de
www.kiekeberg-museum.de
 
13:30 – 16:30 Uhr
Anmeldung und weitere Infos unter www.goep.hamburg
-
-
Hamburg
Exkursion/Touren
ja
In Kooperation mit der der Stiftung Lebensraum Elbe wollen wir den Naturraum Elbe verstehen und uns mit Schutzmaßnahmen und Umweltpolitik vertraut machen. Erfahren Sie auf dieser Exkursion vom Schiff aus mehr über das Ökosystem Elbe. Von der Speicherstadt aus machen wir uns auf über die Billwerder Bucht, die Auenlandschaft der Norderelbe bis zur Bunthäuser Spitze, vorbei an Schweenssand und Heuckenlock zurück über den Reiherstieg in die Speicherstadt. Anmeldung und weitere Infos unter www.goep.hamburg
Kosten: 21,- €
Anmeldung und weitere Infos unter www.goep.hamburg
Gesellschaft für ökologische Planung e. V. (GöP)
Moorwerder Hauptdeich 33 21109 Hamburg
040 750 628 31
info@goep.hamburg
http://www.goep.hamburg
 
ganztägig
Leuphana Universität Lüneburg

Scharnhorststrasse 1
21335 Lüneburg
Niedersachsen
Konferenz
ja
The International Transdisciplinarity Conference in 2017 is co-organized by Leuphana University Lüneburg, Germany and the Network for Transdisciplinary Research (td-net) of the Swiss Academies of Arts and Sciences. The overall objective of the conference is to strengthen communities of transdisciplinary research and education, and to create visibility for theoretical, empirical and transformative advances/results. The focus of the conference is on interculturality. Participants will explore transdisciplinary research and education as intercultural endeavours concerning epistemologies, world-views, practices, and place-based differences. With this emphasis we will bring together representatives of different world regions, institutions, cultures, and communities. We envisage a space for taking a culturally sensitive look at transdiciplinarity. By doing so we will also explore interfaces and foster the potential of transdisciplinarity to deal with heterogeneity and difference.
470€ (students 240€), Day Pass 235€ (students 120€)
Leuphana Universität Lüneburg
Leuphana Universität Lüneburg

Scharnhorststrasse 1, 21335 Lüneburg
04131 677-2309
ITD_Conference_2017@leuphana.de
http://www.leuphana.de/zentren/methodenzentrum/konferenzen-veranstaltungen/itd-conference-2017.html
 
 

Der Zukunftsrat Hamburg ist
Mitglied in der Klima-Allianz:

die klima-allianz

 

Rundbrief

Der Newsletter informiert Sie regelmässig per E-Mail über aktuelle Initiativen und Aktionen des Zukunftrat Hamburgs. Freuen Sie sich auf die kommende Ausgabe mit interessanten Themen.

Rundbrief-Logo
 

Anzeigen Neu

Ab sofort veröffentlichen wir im Rundbrief und auf der Webseite Anzeigen. Ihre Anzeige erreicht einen aufmerksamen Kreis von Leserinnen und Leser, die an Nachhaltigkeit interessiert sind. Die Preisliste kann jederzeit per E-Mail angefordert werden. Gerne sind wir Ihnen bei der Gestaltung Ihres Werbebanners behilflich.