Sie befinden sich hier:   Zukunftsrat  |  Termine  |  Termine aus der Region  
Samstag, 19. August 2017
 

Termine aus der Region

Ausstellung vom 20.4.-15.10.: Dienstag bis Freitag 9 bis 17 Uhr, Sonnabend und Sonntag 10 bis 18 Uhr
Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1
21224 Rosengarten
Niedersachsen
Exkursion/Touren
nein
Heute ist der Garten vieles: Freizeitoase und Tobeplatz, Anbaufläche und Repräsentationsort. Wie sich der Garten und das Gärtnern über die Jahrhunderte entwickelt haben, zeigt die Sonderausstellung „Aufgeblüht! Norddeutsche Gartenkultur“ im Freilichtmuseum am Kiekeberg bei Hamburg. Die Ausstellung ist vom 20. April bis 15. Oktober geöffnet und erstreckt sich über das gesamte Museumsgelände, auch in den historischen Gärten. „Wir nehmen unsere Besucher mit auf eine Zeitreise durch die Gartenkultur“, sagt Museumsdirektor Prof. Dr. Rolf Wiese. „Dazu haben wir die Ausstellung sowohl drinnen als auch draußen eingerichtet. Die historischen, wertvollen Exponate schützen wir in Vitrinen. Von dort aus können Besucher in die Gärten spazieren und die Veränderungen über die Jahrhunderte direkt ansehen.“ Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm, mit Extrem-Botaniker Jürgen Feder, Wildkräuter-Kochkurs und klassischen Führungen durch die Gärten. Wichtiger Bestandteil im Gartenjahr sind seit Jahrhunderten Tausch- und Krammärkte. In dieser Tradition stehen die Pflanzenmärkte am Kiekeberg, die sich mit über 130 internationalen Züchtern und Vermehrern und einer hohen Qualität als größte Norddeutschlands etabliert haben. Sonnabend und Sonntag, 22. und 23. April – Pflanzenmarkt im Frühling. Sonntag, 16. Juli – Rosenmarkt. Sonnabend und Sonntag, 26. und 27. August – Pflanzenmarkt zum Herbst.
Der Eintritt ins Museum kostet 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei
Freilichtmuseum am Kiekeberg
Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten
(0 40) 79 01 76-0
info@kiekeberg-museum.de
www.kiekeberg-museum.de
 
18-20 Uhr
Seminarraum Marseille (4. Stock), Arbeit & Leben
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Hamburg
Vorträge/Diskussion
nein
Ein regelmäßiges Grundeinkommen ohne Arbeit oder ohne sonstige Auflagen – ein Traum?. Vorschläge für ein bedingungsloses Grundeinkommen für jedes Mitglied der Bevölkerung werden kontrovers diskutiert. Für die einen ist es der Anfang einer finanziellen Katastrophe, für die anderen der erste Schritt hin zu einer freieren Gesellschaft. Bei diesem R.U.N.-Themenabend wird Wolfgang Heimann von Basic Income Europa die Idee vorstellen und mit den Anwesenden darüber diskutieren.
kostenlos
Seminarraum Marseille (4. Stock), Arbeit & Leben
Regionalverband Umweltberatung Nord e.V.
Herzmoortwiete 2
040-404005
info@umweltberatung-nord.de
www.umweltberatung-nord.de
 
s. Webseite
http://www.tourismus-altesland.de/de/altlaender-apfeltage
-
-
Hamburg
Feste/Märkte
nein
Wie jedes Jahr bietet das Alte Land seinen Besuchern einige tolle Veranstaltungen während der Apfelerntezeit. Jederzeit ist das Alte Land einen Besuch wert, alleine schon um den privaten Apfelvorrat zu sichern. Der Apfel ist die wichtigste Frucht im größten Obstgarten vor Hamburgs Toren und das bei einer einmalig guten Qualität. Während der Altländer Apfeltage stellt sich Nordeuropas größtes geschlossenes Obstanbaugebiet seinen Besuchern in besonderer Weise vor. Viele der Obsthöfe haben wundervolle Hofläden, in denen Sie nicht nur Äpfel erwarten dürfen! Auf einigen der Höfe können Sie mit dem Apfelkistenexpress fahren, picknicken, Pate eines Apfelbaumes werden oder Äpfel selbst pflücken. Mit dem Fahrrad fahren Sie die besonders schöne Obsthofrunde.
http://www.tourismus-altesland.de/de/altlaender-apfeltage
Kontakt: Tourismusverein Altes Land e.V.
Osterjork 10, 21635 Jork
04162-914755
info@mein-altes-land.de
http://www.tourismus-altesland.de/de/altlaender-apfeltage
 
13-17
Grüne Schule im Botanischer Garten der Universität Hamburg
Ohnhorststraße
22609 Hamburg
Hamburg
Agenda 21 / Bildung
nein
Ein früher Termin für die Sortenbestimmung Ihrer mitgebrachten frühen Äpfel und Birnen im Botanischen Garten Hamburg-Klein Flottbek mit dem Pomologen Jens Meyer. Bitte 3-5 typische, gesunde Früchte mitbringen.
2,50 € pro erfolgreich bestimmter Sorte
Grüne Schule im Botanischer Garten der Universität Hamburg
ARGE Norddeutsche Apfeltage
Husumer Straße 16, 20251 Hamburg
040-46063992
uk@apfeltage.de
www.apfeltage.de
 
11 bis 18 Uhr
Museumsbauernhof Wennerstorf
Lindenstraße 4
21279 Wenzendorf
Niedersachsen
Feste/Märkte
nein
Regional, handgearbeitet, frisch – modernes Kunsthandwerk und kleine Manufakturen ihre Waren beim Kunst- und Genussmarkt auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf an. Dazu gibt es Live-Musik und Bio-Köstlichkeiten aus dem Lehmbackofen oder vom Grill und ein unterhaltsames Mitmachprogramm. Über 30 Markstände bieten frisches Gemüse, köstlichen Käse, Olivenöle und Honig, hochwertiges Kunsthandwerk, handgefertigte Seifen sowie Keramik für Haushalt und Garten an. Für beste Unterhaltung sorgen die Musiker von „Rootsounds“ mit akustischer Musik mit Cajun Klavier, Sax und Gesang von Folk bis Rock. Der Nutztiergeflügelzuchtverein Klecken präsentiert Hühner, Tauben und Enten. Der Verein informiert Geflügelhalter und Besucher über die Aufzucht und Haltung von Federvieh. In der Schaubäckerei backt der Bäcker frische Bioland-Brezeln vor den Augen der Besucher. Im Sinnesparcours gehen Kinder und Erwachsene den „unterirdischen Leckereien“ nach – Kartoffelsorten wie Bamberger Hörnchen, Blauer Schwede und Linda. Zur Stärkung bietet der Museumsbauernhof Steaks und Bratwürste vom Holzkohlegrill sowie Gemüsesuppe aus Wennerstorfer Bioland-Gemüse und das beliebte „Smeds Brod“ an. Nach dem bunten Markttreiben entspannen die Besucher bei frisch gebrühtem Kaffee, Kuchen und Torten im Garten von Elieses Hofcafé. Der Museumsbauernhof Wennerstorf vereint Bauernhoferlebnisse zum Anfassen mit Museumsarbeit, ökologischer Landwirtschaft und integrativer Behindertenarbeit. Im Hökerladen können Besucher die Bioland-Produkte des Bauernhofes erwerben.
Der Eintritt beträgt 3 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.
Museumsbauernhof Wennerstorf
Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf
040 79 01 76-0
info@kiekeberg-museum.de
www.kiekeberg-museum.de
 
18–20 Uhr
KLUB
Besenbinderhof 62
Hamburg
Hamburg
Vorträge/Diskussion
ja
Die kommenden Bundestagswahlen am 24. September 2017 sind zweifelsohne das wichtigste politische Event des Jahres. Selten waren die politischen Zeiten so bewegt wie heute, selten das Ergebnis einer Bundestagswahl so offen. Wir möchten daher gemeinsam mit Ihnen in einer Podiumsdiskussion mit den Abgeordneten über einige zentrale politische Themen der Bundestagswahl 2017 diskutieren und die Parteien an der Attraktivität ihrer Wahlaussichten messen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir freundlichst um eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 30. August 2017.
Kostenlos
KLUB
Arbeit und Leben Hamburg
Besenbinderhof 60 20097 Hamburg
040 - 28 40 16 97
migration@hamburg.arbeitundleben.de
www.hamburg.arbeitundleben.de/migration
 
19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg
Herrengraben 4
20459 Hamburg
Hamburg
Vorträge/Diskussion
nein
Vor der Bundestagswahl: Die wirtschaftspolitischen Sprecher_innen der Parteien in der Hamburger Bürgerschaft debattieren die notwendigen politischen Rahmensetzungen für eine dem Gemeinwohl dienende Wirtschaft. Moderation: Christian Teevs, „Der Spiegel“. Veranstalter: Katholische Akademie Hamburg, Gemeinwohlökonomie Hamburg, UmweltHaus am Schüberg.
kostenlos
Katholische Akademie Hamburg
UmweltHaus am Schueberg u.A.
Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek
040 / 605 10 14
Umwelthaus@haus-am-schueberg.de
http://www.haus-am-schueberg.de
 
18:00 Uhr
Patriotische Gesellschaft, Reimarus-Saal
Trostbrücke 4 - 6
20457 Hamburg
Hamburg
Vorträge/Diskussion
ja
Hamburg wächst und verändert sich dadurch. Neue Menschen ziehen hinzu und verwandeln so das Gesicht unserer Stadt. Das sehen viele als eine Chance an, anderen erscheint es eher als Bedrohung. Gerade im eigenen Umfeld, der unmittelbaren Nachbarschaft, werden aus bloßen Zahlen neue Nachbarn, wird Veränderung direkt sichtbar und erlebbar. Wir möchten die Diskussion darüber eröffnen, wie eine Stadtgesellschaft künftig aussehen kann, die weltoffen, tolerant und pluralistisch ist, zugleich aber auch vertraute Heimat bleibt. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns über ganz konkrete Fragen unterhalten: Welche Chancen eröffnen die aktuellen Entwicklungen? Wie sollen hinzugezogene und alt eingesessene Nachbarn künftig miteinander umgehen? Wie gestalten wir Begegnungen in unserem Viertel und vor unserer Haustür? Wer und was entscheidet über die Qualität dieser Begegnungen? Vor welche Probleme stellen uns neue Nachbarn? Wo stoßen wir mit unseren alten Gewohnheiten an Grenzen? Was können Lösungsmöglichkeiten sein? Kurz: In welchem Hamburg wollen wir leben? Das Gespräch wird von Andre Wilkens von der Initiative Offene Gesellschaft moderiert und durch kurze Impulsbeiträge eingeleitet. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 31.8.2017. Kooperationsveranstaltung der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., der Initiative Offene Gesellschaft, der Körber-Stiftung und der Patriotischen Gesellschaft von 1765.
kostenlos
Patriotische Gesellschaft, Reimarus-Saal
Patriotischen Gesellschaft u.A.
Trostbrücke 4 - 6, 20457 Hamburg
040-30 70 90 50-0
info@patriotische-gesellschaft.de
http://www.patriotische-gesellschaft.de
 
10-15
verschiedene Standorte
verschiedene Standorte
Metropolregion Hamburg
Hamburg
Sonstiges
nein
Die mobile Mosterei startet die Mostsaison am 09.09.2017 auf Gut Wulksfelde. Bringen Sie Ihre eigenen Äpfel, Birnen oder Quitten. Sie können beim Pressen zusehen und anschließend den eigenen Saft mit nach Hause nehmen. Nähere Information hierzu finden Sie unter www.Saftmobile.hamburg --Bei großen Mengen (ab 2 t) komme ich auch gern zu Ihnen, wenn Sie einen Starkstrom- (380 V, 16 A), einen Trinkwasser- und einen Abwasseranschluss bereitstellen können. Der Trester (die ausgepressten Apfelreste) sollten bei Ihnen verbleiben können. Fordern Sie ein individuelles Angebot an.
6,00 bis 4,50 € pro 5 l-Bag-in-Box (Staffelpreise)
verschiedene Standorte
SaftMobile Ulrich Kubina
Husumer Straße 16
040-46063992
uk@apfeltage.de
www.saftmobile.hamburg
 
14:00 - 17:00
Sannmanns Biogärten auf Hof Eggers
Kirchwerder Mühlendamm 5
21037 Hamburg
Hamburg
Führungen
ja
Sie erleben die Gemüsegärten mit Bienenweiden, probieren frische Kräuter und Himbeeren und lernen stärkende Wildkräuter kennen. Auf zwei Führungen am Samstag von 14 bis 17 Uhr erzählen Ihnen Andrea Madadi und Andrea Porps wie entspannt das Biogärtnern auf einer Miet-Parzelle sein kann und wie unvergleichlich lecker frisch geerntete Gemüse schmecken. Mit dem Demeter Bioanbau schützen wir langfristig die Umwelt, die Insekten und den Boden.
Eintritt frei
Sannmanns Biogärten auf Hof Eggers
Demeter Gärtnerei Sannmann
Ochsenwerder Norderdeich, 50
04073712171
andrea.madadi@sannmann.com
www.sannmann.com
 
 

Der Zukunftsrat Hamburg ist
Mitglied in der Klima-Allianz:

die klima-allianz

 

Rundbrief

Der Newsletter informiert Sie regelmässig per E-Mail über aktuelle Initiativen und Aktionen des Zukunftrat Hamburgs. Freuen Sie sich auf die kommende Ausgabe mit interessanten Themen.

Rundbrief-Logo
 

Anzeigen Neu

Ab sofort veröffentlichen wir im Rundbrief und auf der Webseite Anzeigen. Ihre Anzeige erreicht einen aufmerksamen Kreis von Leserinnen und Leser, die an Nachhaltigkeit interessiert sind. Die Preisliste kann jederzeit per E-Mail angefordert werden. Gerne sind wir Ihnen bei der Gestaltung Ihres Werbebanners behilflich.